Ankauf zu aktuellen Preisen

Bühlau

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Andre Breuer, Zwickau

Bühlau

Der Dresdner Stadtteil Bühlau, erstmals 1349 urkundlich erwähnt, ist heute als ein Dresdner Villenviertel bekannt. Bühlau liegt im östlichen Stadtteil der barocken sächsischen Landeshauptstadt und gehört zu dem Stadtteil Bühlau/Weißer Hirsch.

Bühlau ist nur etwa sieben Kilometer von dem Dresdner Stadtzentrum entfernt und verfügt über eine sehr gute Verkehrsanbindung. Begrenzt wird Bühlau nördlich durch die Dresdner Heide und westlich durch den Weißen Hirsch und Oberloschwitz. Damit liegt dieser Stadtteil einerseits mit dem Weißen Hirsch in prominenter, mit der Dresdner Heide in einer natürlichen Nachbarschaft.

Eine der wichtigsten Straßen von Bühlau ist die Bautzener Landstraße, die in die Bundesstraße 6 übergeht. Über die Grundstraße gelangt man von dem auf etwa 240 m ü. NN gelegenen Bühlau durch den Loschwitzgrund in den Dresdner Stadtteil Loschwitz und bis zum Blauen Wunder, welches direkt auf die andere Elbseite der Stadt führt.

Da Bühlau aufgrund seiner zahlreichen Freizeit- und Kulturangebote ein beliebter Stadtteil und ein beliebtes Wohngebiet ist, verkehren zahlreiche Buslinien nach Bühlau. Sehens- und besuchenswert ist in jedem Fall die unter Denkmalschutz stehende Anlage des Bühlauer Sanatoriums, welches im Jahre 1904 als „Kaiser-Barbarossa-Bad“ eingeweiht wurde und auf dessen Gelände im Jahre 1908 ein Freibad entstanden war. Leider existiert das Freibad heute nicht mehr, dafür befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Freibads, das im Jahre 2006 geschlossen wurde, ein Hochseil- und Klettergarten, der im Jahre 2007 eröffnet wurde und seitdem zahlreiche Besucher und Kletterfreunde nach Bühlau lockt.

Sehenswert ist auch die Lochmühle, die heute als Wohnhaus genutzt wird. Sie war eine der früheren Bühlauer Mühlen, die durch das Wasser, beziehungsweise durch die Wasserkraft des Loschwitzbachs, angetrieben wurde. Da das ursprüngliche Gebäude im Jahre 1847 einen Brand zum Opfer fiel, entsandt ein Neubau, der noch bis 1944 als Mehl- und Ölmühle, Dampfwäscherei und Bäckerei genutzt wurde. Heute ist das Gebäude, wie bereits erwähnt, ein Wohnhaus. Aufgrund der guten Infrastruktur und der günstigen Anbindung in die Innenstadt von Dresden sowie aufgrund der wundervollen Villen gehört Bühlau zu den bevorzugten Wohngebieten in Dresden.