Goldkurs

Ankauf zu aktuellen Preisen

Goldkurs

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Breitscheid Straße 38
01237 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Walter Sauer, Freiberg
Goldkurs

Goldkurs

Der Goldkurs ist der an der Börse festgestellte Preis des fungiblen Wirtschaftsguts Gold. Der Kurs ergibt sich aus Angebot und Nachfrage am gehandelten Gut. Wenn ein gehandelter Rohstoff eher selten zur Verfügung steht, aber stark nachgefragt wird, erhöht sich naturgemäß sein Preis. Wenn er anders herum ausreichend zur Verfügung steht, aber keine Nachfrage nach ihm besteht, fällt sein Preis. Nach diesem einfachen Marktprinzip richtet sich auch der Handel mit Gold. Der Goldkurs gibt zweimal täglich an, wie der Preis für eine bestimmte Menge Gold zur Zeit der Angabe steht; danach richten sich dann weltweit die An- und Verkaufspreise für Gold. Überträgt man alle Goldpreisfestsetzungen gemäß Ihrer chronologischen Reihenfolge in ein Diagramm, kann man über einen gewünschten Zeitraum hinweg die Entwicklung des Goldpreises und somit des Goldkurses nachvollziehen und analysieren.

Nach einer Überprüfung kann man feststellen, dass der Goldpreis relativ häufig schwankt. Dass liegt daran, dass gerade in Krisenzeiten Gold als beständige Anlage gilt und dann häufiger nachgefragt wird. Schon bei den kleinsten politisch-wirtschaftlichen Entwicklungen wird Gold dann wieder abgestoßen, was ein Fallen des Kurses zur Folge hat. Die Schwankung eines Kurses nennt man Volatilität; je geringer der Schwankungsbereich eines gehandelten Gutes ist, umso sicherer und stabiler ist sein Wert als Anlage, aber umso geringere Wertsteigerungen sind zu erwarten.

Der Goldkurs wird seit 1919 am London Bullion Market festgesetzt und bestimmt. Dazu trafen sich Vertreter von Banken und Goldgroßhändler in der Bank von N M Rothschild & Sons, da ihr Besitzer Nathan Mayer Rothschild den Vorsitz beim London Bullion Market hatte und der wichtigste Financier der britischen Regierung war. Der wichtigste außerbörsliche Handelsplatz für Gold findet auch heute noch zweimal täglich statt. Zuerst wird vormittags um 11.30 Uhr MEZ der Goldpreis festgelegt, und dann noch einmal nachmittags um 16.00 Uhr MEZ, wenn in den USA die Börse öffnet. Dazu treffen sich die Vertreter der Bank of Nova Scotia–ScotiaMocatta, der Barclays Bank, der Deutschen Bank, der HSBC Bank USA und der NA and Société Générale in einem Gebäude der Barclays Bank in London. Den gesamten Handel des Marktes kontrolliert dabei die London Bullion Market Association (LBMA).

Bei der Festsetzung des Goldkurses wird der Goldpreis immer für ein bestimmtes Gewicht und einen bestimmten Reinheitsgrad angegeben. So ist der angezeigte Goldpreis immer für eine Feinunze ausgelegt. Die Feinunze bezeichnet ein Gewicht von 31,1034768 Gramm und besteht aus Feingold, also aus Gold mit einer Reinheit von 999,9. Nur eine Unze aus diesem 24karätigen Gold wird als Feinunze bezeichnet. Da der so angegebene Goldpreis genormt ist, muss bei dem An- und Verkauf von Gold der jeweils entsprechende Preis immer auf die jeweilige Legierung bezogen und ausgerechnet werden.