Ankauf zu aktuellen Preisen

Aktien steigen – Was passiert mit dem Goldpreis?

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Frederike Scholz, Dresden

Aktien steigen – Was passiert mit dem Goldpreis?

07/2016 Der Goldpreis wird trotz des aktuellen Bullenmarktes noch immer kritisch betrachtet. Zurecht, denn ein „sicherer Hafen“, der von 2009 bis 2016 stetig fiel und Verluste generierte, hat es schwer, wieder Vertrauen aufzubauen.
 

Falsches Timing führt zu Verlusten


 
Gold wird gerne als der „sichere Hafen“ am Markt bezeichnet. Doch bis Ende des letzten Jahres verlor des Kurswert des Goldes etwa 45 Prozent. Auch beim Gold kann ein falsches Timing zu großen Verlusten führen.
 
Auch der Goldpreis schwankt stetig, wie es in anderen Assetklassen ebenfalls passiert. Seit Jahresbeginn hat es jedoch die Richtung nach oben geändert. Bei 1.089 US-Dollar je Feinunze konnte sich ein Boden bilden.
 

Vertrauen braucht Zeit


 
Der Boden scheint sicher zu sein. Eine dynamische Kaufwelle brachte den Goldpreis seit der Bodenbildung an die Abwärtstrendlinie heran. Es folgte eine mehrwöchige Konsolidierung, die das Vertrauen in das gelbe Metall wieder schwächte.
 
Doch die Konsolidierung sorgte für das Sammeln von Kräften, um den Bullenmarkt zu erhalten. Spätestens seit Ende Mai ist der Aufwärtsimpuls kaum noch zu halten. Zu diesem Zeitpunkt entluden sich die Kräfte nach oben. Bisher konnte Gold so 1.375,25 US-Dollar je Feinunze erreichen.
 

Gold weiterhin bullisch


 
Gold konnte zuletzt einige sehr gute Wochen verzeichnen. So ist es nicht verwunderlich, dass die nächste temporäre Konsolidierungsphase bereits von den Anlegern erwartet wird. Die vorherigen Ausbruchsniveaus, wie die Marke bei 1.307 US-Dollar je Feinunze sollten hier als Unterstützung dienen.
 
Tritt die nächste Korrektur ein, wird der Goldpreis wieder misstrauisch beäugt werden, doch der Trend wird weiterhin bullisch bleiben, das sollte bei aller Vorsicht nicht vergessen werden. Wer bei einer Korrektur das Handtuch werfen möchte, sollte darüber gut nachdenken.

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.