Am Goldpreis wird von zwei Seiten gezogen

Ankauf zu aktuellen Preisen

Am Goldpreis wird von zwei Seiten gezogen

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Hannes Richter, Freital
Am Goldpreis wird von zwei Seiten gezogen

Am Goldpreis wird von zwei Seiten gezogen

06/2015 Griechenland versus Fed – auf der einen Seite stehen Griechenland und seine Schuldenkrise. Der damit schwächelnde Euro, macht eigentlich eine Investition in die von Schwankungen des Geldmarktes nicht betroffenen Goldbarren lukrativ. Auf der anderen Seite steht die derzeit angekündigte Erhöhung der Leitzinsen seitens der US-Notenbank Fed, die für Geldanlagen sprechen würde.

 

Leitzins-Erhöhung für September prognostiziert

 

Als Termin, an dem die Erhöhung des Leitzinses tatsächlich in Aktion treten soll, wird derzeit September 2015 prognostiziert. Doch natürlich vermag keiner in die Zukunft schauen. Fakt ist, dass derzeit keine Veränderung des bei 0 % stehenden Leitzinses erwartet wird.

Eine Veränderung bedeutet die erste Zinserhöhung seit 2005. Sollte diese im September kommen, so wird das in der heutigen Stellungnahme Yellens seitens der Fed bekannt gegeben. Eine Steigerung von 0% auf 0,25 %, dann auf 0,50 % stellt ein mögliches Ergebnis dar.

 

Höherer Leitzins verändert Geldmarkt kaum

 

Diese kleine Steigerung wird jedoch in der Realität keine großen Auswirkungen auf den Geldmarkt haben und keinen Run auf Aktien und auf weitere Geldanlagen bedeuten. Sollte es am 30. Juni, nach Ablauf des zweiten Rettungspaketes für Griechenland, zu einer Zahlungsunfähigkeit des Landes kommen, droht ein Ausstieg des Landes aus der Euro-Zone. Dies hätte dann auch weitreichende Folgen für die gesamte Weltwirtschaft und für das Geld. 
 
Noch sind keine klaren Entscheidungen getroffen wurden. Damit ist die Sorge wohl noch nicht groß genug, um die Goldpreise ansteigen zu lassen. Derzeit sind die Goldreserven der SDPR auf einem niedrigen Stand und zwar auf dem Niedrigsten der vergangenen sieben Jahre. Die Stimmung kann mit Auslauf des Rettungspaketes für Griechenland am 30. Juni jedoch schnell kippen.

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.