Ankauf zu aktuellen Preisen

China und Russland wenden sich Gold zu

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Doreen Schubert, Großenhain

China und Russland wenden sich Gold zu

11/2015 Russland kaufte im Oktober dieses Jahres 600.000 Unzen Gold, wie aus der Veröffentlichung der russischen Goldbestände vom Freitag hervorgeht. Auch China importierte im September verstärkt Gold.
 

Russland stockt Goldreserven auf


 
Am Freitag hat die russische Zentralbank den Umfang der offiziellen Goldbestände und Währungsreserven Russlands veröffentlicht. Im Oktober kaufte die russische Zentralbank 600.000 Unzen Gold.
 
Damit erhöhten sich die russischen Goldreserven im Vergleich zum September um 1,4%. 44,1 Mio Unzen Gold befinden sich damit derzeit im Besitz des russischen Staates. Das entspricht einem Gesamtwert von 50,58 Milliarden US-Dollar.
 

China importiert mehr Gold


 
Auch die chinesischen Investoren setzen auf das gelbe Edelmetall. Eine attraktive Alternative zu Gold gibt es derzeit nicht am chinesischen Markt. Die Abwertung des Yuan im August und der Einbruch des chinesischen Aktienmarktes sorgten für eine Flucht ins Gold.
 
Nicht nur die Anleger importieren Gold über Hong Kong. Auch die chinesische Zentralbank stockt die Vorräte auf. Die chinesische Wirtschaft wächst derzeit sehr langsam. Der Aktienmarkt erholt sich ebenso nur schleichend.
 

Gold ist noch immer sicherer Hafen


 
Der Ruf des Goldes als sichere Anlage hat in den USA und in Europa einen Dämpfer bekommen. Russland und China hingegen setzen weiterhin auf das gelbe Edelmetall. Die Aufstockung der Goldvorräte könnte sogar noch weitergehen.
 
Die unterschiedliche Bewertung des Goldes verschiedener Staaten liegt an der jeweiligen nationalen Wirtschaftssituation. Ein schwacher Yuan sorgt beispielsweise für hohe Goldpreise in China, während ein starker Dollar für einen verhältnismäßig niedrigen Goldpreis und den USA sorgt.

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.