Ankauf zu aktuellen Preisen

Das Ende der Gold-Korrektur?

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Hannes Richter, Freital

Das Ende der Gold-Korrektur?

10/2016 Die Meinungen über den Edelmetallmarkt überschlagen sich. Optimismus und Pessimismus wechseln sich ab. Das zeugt davon, wie unsicher die Lage derzeit einzuschätzen ist. Geht es abwärts, aufwärts, seitwärts?
 

Kaufgelegenheit durch Kursrückgang


 
Diverse Analysen kommen zu dem Schluss, dass die Goldhausse noch kein Ende gefunden hat. Zwar ist der Goldpreis Anfang Oktober durch die Unterstützung bei 1.300 US-Dollar je Feinunze gefallen, doch das bedeutet noch nicht das Ende für den Aufstieg des Goldes.
 
Wäre der Preis nicht unter diese Linie gefallen, wäre der Kursverlauf seit 2014 als große Schulter-Kopf-Schulter-Formation zu interpretieren gewesen. In diesem Szenario wäre die Marke bei 1.300 US-Dollar die Obergrenze.
 

Rechte Schulter fehlt


 
Der Formation fehlt nun die rechte Schulter, doch das soll kein Argument gegen die Goldbullen sein. Am Beginn von ausgeprägten Haussen kommt diese Formation hin und wieder vor. Darum könnte die fehlende rechte Schulter auch für die Goldbullen sprechen.
 
Nach dieser Interpretation ist die jüngste Korrektur zwar ein Rückschlag, doch ein größerer Schaden entsteht dadurch nicht. Der Rahmen ist noch nicht gesprengt und es bestehen Hoffnungen auf einen weiteren Anstieg des Goldpreises.
 

200-Tage-Linie steigt


 
Ein weiteres gutes Zeichen ist die steigende 200-Tage-Linie. Steigt diese Linie an einem Bullenmarkt, so gilt sie als eine wichtige Unterstützung. Kursrückgänge, die unter diese Linie fallen, zeigen also Kaufgelegenheiten an.
 
Ein Zeichen für eine Baisse wäre es, wenn die 200-Tage-Linie beginnt sich abzuflachen und schließlich nicht mehr ansteigt. Dazu fallen die Kurse deutlich unter die 200-Tage-Linie. Dies ist am Goldmarkt bisher noch nicht der Fall. Anleger sollten also weiterhin Ruhe bewahren.

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.