Ankauf zu aktuellen Preisen

Edelmetalle starteten schwungvoll ins neue Jahr

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Katharina Seiler, Hoyerswerda

Edelmetalle starteten schwungvoll ins neue Jahr

02/2017 Die Edelmetalle konnten mit viel Schwung ins neue Jahr starten. Im Januar legte der Goldpreis um 6,4 Prozent zu. Der Januar konnte bei 1.215 US-Dollar je Feinunze abgeschlossen werden.

Zinsanhebung hob Gold nach oben



Nach der ersten Zinsanhebung durch die US-Notenbank im Dezember 2015 konnte der Goldkurs bereits gut aufsteigen. Auch nach der jüngsten Zinserhöhung im Dezember 2016 ging der Goldpreis steil nach oben.

Zunächst fiel der Kurs nach jeder Erhöhung, doch sehr schnell fingen sich die Kurse und strebten Aufwärts. Eine Erhöhung der Zinsen muss sich also keinesfalls negativ auf den Goldpreis auswirken. Im Gegenteil: Gold profitierte bisher davon.

Gold-ETFs mit starken Zuflüssen



Die Gold-ETFs konnten im Januar starke Zuflüsse verzeichnen. Der ETF Xetra-Gold aus Europa kann auf einen Wochenanstieg mit über 500 Millionen Mitte Januar zurückblicken. Seit 2012 war das der größte Wochenanstieg für den ETF.

Auch hier ist der Faktor mit dem größten Einfluss die Erhöhung der Zinsen durch die US-Notenbank. Gemeinsam mit einer hohen Inflationsrate bildet die Zinserhöhung eine gute Grundlage für eine Goldhausse. Auch Silber profitiert mit einem Plus von 6,6 Prozent.

Platin und Palladium kletterten



Platin und Palladium konnten im Januar ebenfalls kräftig zulegen. Der Platinpreis erhöhte sich um 10,3 Prozent. Der Kurs liegt bei 995 US-Dollar je Feinunze. Damit nähert sich das Edelmetall der wichtigen Marke bei 1.000 US-Dollar je Feinunze.

Palladium toppt alles mit einem Kursanstieg um 11 Prozent. Es setzt damit seinen Aufwärtstrend fort. Auch die Minenaktien stiegen durchschnittlich um 10 Prozent. Der Minensektor hatte einen ruhigen Januar und konnte seine Kräfte ausbauen.

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.