Ankauf zu aktuellen Preisen

Gegenbewegung gibt Gold Hoffnung

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Doreen Schubert, Großenhain

Gegenbewegung gibt Gold Hoffnung

12/2016 In dieser Woche konnte sich der Goldpreis erholen und testete die Marke bei 1.150 US-Dollar je Feinunze. Nach einem inverted hammer und einer kurzen Verschnaufpause. Goldanleger hofften auf den Break bei 1.152 US-Dollar je Feinunze, um den Weg Richtung 1.170 US-Dollar je Feinunze zu ebnen.
 

Hoffnungen keimten auf


 
Der Break der Marke bei 1.152 US-Dollar je Feinunze wurde immer wahrscheinlicher und die Hoffnungen wuchsen in dieser Woche. Man zog sogar eine stabile Erholung bis zum Jahresende in Betracht.
 
Zu Beginn der Gegenbewegung ließen die Tageskerzen eine Erholung zu und vermittelten eine feste Tendenz im Goldpreis. Der Goldmarkt ist überkauft. Die Gegenbewegung konnte also auch von Leerverkäufe getragen werden.
 

Erholung nach der Gegenbewegung


 
Am Morgen nach dem Test der 1.150 US-Dollar je Feinunze war der Break der Marke bei 1.150 U-Dollar je Feinunze beinahe schon geschafft. Die Erholung gab die Chance frei, auf den Anstieg auf 1.160 US-Dollar je Feinunze bis zu 1.170 US-Dollar je Feinunze.
 
Doch auch die negativen Möglichkeiten wurden weiterhin in Betracht gezogen. Der Kurs könne auch unter 1.138 US-Dollar je Feinunze fallen. Die Bullen, die nun wieder Kraft schöpften wären von dieser Entwicklung schwer getroffen gewesen.
 

Hoffnung zahlte sich aus


 
Der Goldpreis konnte sich in den Tagen nach der Gegenbewegung weiterhin leicht erholen. Das erste Ziel bei 1.160 US-Dollar je Feinunze wurde nach dem Break bei 1.152 US-Dollar je Feinunze ins Visir genommen und angetestet.
 
Eine weiße Tageskerze stützt den Markt ab. Setzt sich der Wochenschlusskurs bei 1.160 US-Dollar je Feinunze durch, könnte ein Trendwendemuster ausgebildet werden. Die Chance einer Erholung des Goldpreises auf 1.170 US-Dollar je Feinunze bleibt bestehen.

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.