Gold: Problemkind am Edelmetallmarkt

Ankauf zu aktuellen Preisen

Gold: Problemkind am Edelmetallmarkt

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Katja Grosse, Bischofswerda
Gold: Problemkind am Edelmetallmarkt

Gold: Problemkind am Edelmetallmarkt

11. Oktober 2014 - Der Goldpreis ist unter Druck. Kurz tauchte er sogar unter die Marke von 1200 Dollar ab. Doch die Euro-Schwäche verkehrt alles ins Gegenteil: Das Edelmetall bleibt als sicherer Hafen erste Wahl.


Schwächephase


Viele Investmentexperten der Banken fühlen sich derzeit bestätigt. Schon zu Jahresanfang rieten sie von einem Investment in Gold ab, und die jüngste Entwicklung des gelben Metalls scheint ihnen recht zu geben: Diesen Herbst erlebt Gold eine Schwächephase an den Märkten.


Kursschwankungen


Für Edelmetallfans war der 3. Oktober kein Feiertag. An dem Tag fiel der Preis des gelben Metalls zum ersten mal seit zehn Monaten unter die Marke von 1200 Dollar. Alle zwischenzeitlichen Kursgewinne des Jahres waren auf einen Schlag dahin. Am Freitag wurde die Feinunze (31,1 Gramm) für 1223 Dollar gehandelt.


Gold nicht mehr gefragt


Trotz all der Krisen in der Welt da draußen, Gold scheint nicht mehr gefragt zu sein. Stimmen wie die von Ahmed Behdenna von der französischen Großbank Société Générale sind typisch: >>Bleiben Sie bei Gold auf der Verkäuferseite<<, rät der Investmentstratege Anlegern. Ähnlich düster äußern sich die Experten des US-Investmenthauses Morgan Stanley. Für sie ist Gold im Moment >>der am wenigsten attraktive Rohstoff<<.


Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.