Ankauf zu aktuellen Preisen

Gold tritt gegen Silber an

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Bruno Mittag, Weinböhla

Gold tritt gegen Silber an

02/2017 Goldfans sehen Silber oft nur als Ergänzung des Depots, da es günstiger als Gold ist und starken Kursschwankungen unterlegen ist. Silberfans sehen Silber jedoch als ernstzunehmenden Konkurrenten für Gold.

Silber hat die Nase vorn



Silberfans geben dem weißen Metall den Vorzug, denn sie sind der Meinung, dass Silber Gold auf dem Weg nach oben hinter sich lassen wird. Diese Sichtweise bestätigt sich momentan und auch in den Medien ist sie nun öfter vertreten.

Kurzfristig hat Silber mit einem Plus von 30 Prozent die Nase vorn. Im Dezember 2015 begann die Edelmetallhausse. Seitdem legte Silber um 32,2 Prozent und Gold um 18 Prozent zu. In den vergangen 14 Monaten konnte Silber eine bessere Entwicklung abliefern.

Langfristig gewinnt Gold



Langfristig gesehen begann die Edelmetallhausse bereits im Jahr 2001. Im Dezember 2015 begann der zweite Teil. In den langfristigen Betrachtungen schneidet Gold deutlich besser ab. Gold konnte einen Preisanstieg von 357 Prozent erreichen.

Silber konnte dagegen seit 2001 nur 292 Prozent zulegen. Langfristig orientierte Anleger lagen mit einer Investition in das gelbe Metall also buchstäblich goldrichtig. Auch im kommenden Jahr wird sich diese Entwicklung fortsetzen.

Silber sendet Kaufsignale



In Zukunft werden Gold und Silber sich wahrscheinlich im Gleichklang entwickeln. Auch weiterhin wird Silber deutlich stärkeren Kursschwankungen unterlegen sein als Gold. Auf dem Weg nach oben ist Silber schneller, aber auch nach unten fällt es schneller.

Vor allem gegen Ende einer großen Aufwärtsbewegung zeigt Silber besonders starke Kursanstiege. So ist es seit 2006 bereits vier Mal der Fall gewesen. Anleger im Edelmetallsektor sollten Silber immer im Auge behalten, um keine Möglichkeiten zu verpassen.

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.