Ankauf zu aktuellen Preisen

Gold und Öl sind gefragt, während Aktien schwächeln

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Ilka Althaus, Radebeul

Gold und Öl sind gefragt, während Aktien schwächeln

03/2016 Die Entscheidung der Fed steht fest. Das ursprünglich geplante Tempo der Zinserhöhung wird gedrosselt. Ein weiterer Zinsschritt blieb für diese Entscheidung aus. Die Reaktion: Der deutsche Aktienmarkt nimmt einen Abwärtskurs, während Gold immer gefragter wird.
 

Niedrige Zinsen sorgen nicht für Aufwind


 
Das Ausbleiben der Zinserhöhung hätte eigentlich frischen Wind in den Aktienmarkt bringen können. Doch stattdessen fiel der DAX um 2,3 Prozent ab. Der Dollar wertet nun ab und die Zinswende lässt weiterhin auf sich warten.
 
Die Fed hat bei ihrer jüngsten Entscheidung den Leitzins unverändert gelassen. Außerdem wurde verkündet, dass das Tempo aus der Zinswende herausgenommen wird. Die straffere Geldpolitik geht nun also langsamer vonstatten.
 

Gold zieht wieder an


 
Der Goldpreis gewinnt durch diese Entscheidung wieder an Fahrt. Er steigt auf 1270 US-Dollar je Feinunze und kommt somit dem nächsten Widerstand näher. Die niedrige Attraktivität von Zinsprodukten sorgt für mehr Interesse an Edelmetallen.
 
Der Dollar wertet ab und ist somit als Mittel zur Wertaufbewahrung nicht geeignet. Gold ist in dieser Hinsicht deutlich effektiver. Ein Anstieg des Goldpreises auf 1.300 US-Dollar je Feinunze wird immer wahrscheinlicher.
 

Auch Rohöl erholt sich


 
Nachdem die Preise für Rohöl lange im Keller angesiedelt waren, sorgen jüngste Spekulationen über eine Förderbegrenzung auch beim Öl für einen Aufstieg. Der Ölpreis konnte sich um drei Prozent auf 41 US-Dollar erholen.
 
Die Gold-Öl-Ratio konnte dadurch nicht weiter steigen. Oft war eine hohe Gold-Öl-Ratio in der Vergangenheit ein Indikator für schwerwiegende Krisen an den Märkten. Die unruhige Lage an den Märkten sorgt für kritische Blicke auf die Gold-Öl-Ratio.

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.