Goldaktien schwächer als Aurum selbst

Ankauf zu aktuellen Preisen

Goldaktien schwächer als Aurum selbst

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Caroline Reiber, Spremberg
Goldaktien schwächer als Aurum selbst

Goldaktien schwächer als Aurum selbst

30. Juli 2013 - Seit Anfang des Jahres haben Goldaktien ca. die Hälfte ihres Wertes eingebüßt. Derart massive Verluste hat Gold selbst nicht erfahren.

 

Aktien: Verlust von 43 %


Dem FTSE Gold Mines Index zufolge haben die Aktien der Goldförderer durchschnittlich 43 Prozent verloren. Dieser Index zeigt die Kursentwicklungen aller Unternehmen an, die mindestens 300 Feinunzen pro anno produzieren und mehr als die Hälfte ihres Umsatzes aus Goldverkauf beziehen.


Goldpreis um 30 % schwächer


Grund für die argen Verluste ist der gefallene Goldpreis. Der Wert einer Feinunze des gelben Edelmetalls ist seit Anfang des Jahres um ca. 30 Prozent gefallen. Die Einnahmen der Minenkonzerne haben sich folglich verringert - dies wirkt sich auch auf die Aktien aus.


Kampf um Kostendeckung


Der derzeitige Goldpreis liegt bei 1324 US-Dollar. Viele Edelmetallförderer haben Schwierigkeiten, auf diesem Preisniveau ihre Kosten zu decken. Dem Informationsdienst Thomas Reuters zufolge liegen die Förderkosten pro Feinunze bei ca. 1200 US-Dollar. Sollte der Goldpreis weiter fallen, geraten Konzerne in finanzielle Schwierigkeiten - Goldaktien bleiben davon nicht unberührt.


Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.