Goldraub bei HBSC Trinkhaus

Ankauf zu aktuellen Preisen

Goldraub bei HBSC Trinkhaus

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Frederike Scholz, Dresden
Goldraub bei HBSC Trinkhaus

Goldraub bei HBSC Trinkhaus

18. Januar 2013 - Medienberichten zufolge haben Unbekannte im September letzten Jahres Gold im Wert von 300.000 Euro aus einer HBSC-Trinkhaus-Filiale in Düsseldorf gestohlen. Der Diebstahl wurde jetzt bekannt, weil eine Mitarbeiterin, die für die Tresoraufsicht verantwortlich war, Anklage erhoben hat.


30 Goldbarren gestohlen


30 Goldbarren einer Kundin sind der Privatbank HSBC Trinkaus im September 2013 aus ihrer Filiale an der „Kö“ in Düsseldorf entwendet worden. Das berichtet die Boulevardzeitung „Express“. Die Ermittlungen laufen noch. Es geht um Gold im Wert von etwa 300.000 Euro.


Gerichtsprozess wegen Kündigung


Die Diebe haben das Gold offenbar gestohlen während Keller und Tresor der Bank umgebaut wurden. Bekannt geworden war der Diebstahl im Rahmen eines Gerichtsprozess. Eine Mitarbeiterin klagt vor dem Düsseldorfer Arbeitsgericht gegen ihre Kündigung, die ihr wegen des gestohlenen Goldes ausgesprochen wurde.


Sicherheitsmängel


Sie sei für die Tresoraufsicht zuständig gewesen und habe in dieser Funktion mehrfach darauf hingewiesen, dass der Umbau mit erheblichen Sicherheitsmängeln einhergehe. Die Mitarbeiterin sieht sich zu unrecht gekündigt, der Gerichtsprozess soll aufklären, wie es zu dem Diebstahl kommen konnte und wer dafür verantwortlich ist. HSBC Trinkaus will sich laut Express nicht zu dem Vorfall äußern.


Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.