Ankauf zu aktuellen Preisen

Ist es für Goldinvestitionen schon zu spät?

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Andre Breuer, Zwickau

Ist es für Goldinvestitionen schon zu spät?

03/2016 Gold legte einen phänomenalen Jahresstart hin. Gold wurde immer beliebter. Die Zeiten des Preisverfalls scheinen vergessen zu sein. Der Zug fährt it rasanter Geschwindigkeit. Kann man jetzt noch aufspringen?
 

Eine Stimmung wie im Traum


 
Jahre lang wurde Gold nur belächelt, denn der Preisverfall nach dem Hoch im Jahr 2011 bei 1.921 US-Dollar je Feinunze war drastisch und schien nicht enden zu wollen. Doch nach einem traumhaften Start ins Jahr 2016 ist die Stimmung für Gold nun sehr positiv.
 
Das gelbe Edelmetall erlebte eine Rally, die sich auch eingefleischte Gold-Fans kaum vorstellen konnten. Die Verluste am Aktienmarkt trieben den Preis nach oben. Die Stimmung ist sehr positiv, was aber auch ein Faktor sein könnte, der den Preis nach oben begrenzt.
 

Schwacher Dollar treibt den Preis


 
Am 27. April findet die nächste Fed-Sitzung statt. Eine Zinserhöhung ist auch für diese Sitzung äußerst unwahrscheinlich. Erst für September werden erste Aussichten auf eine Zinserhöhung erwartet. Das lässt den Dollar schwach werden und treibt den Goldpreis an.
 
Der Dollar fällt, der Goldpreis steigt. Die Fed nimmt aktiv Maßnahmen zur Dollar-Schwächung auf. Das dürfte den Goldpreis mittelfristig stützen. Doch die Charts lassen durchblicken, dass das Überwinden des nächsten Widerstandes noch auf sich warten lassen wird.
 

Lieber abwarten


 
Einige Anleger haben den rasanten Aufstieg des Goldes verpasst und denken nun darüber nach, noch auf den fahrenden Zug aufzuspringen. Doch ein Einstieg zum jetzigen Zeitpunkt will gut überlegt sein. Später werden sich eventuell bessere Möglichkeiten ergeben.
 
Die grundlegenden Voraussetzungen für einen weiteren Preisanstieg des Goldes sind mittelfristig mit dem schwachen Dollar gegeben. Doch die positive Stimmung und auch die aktuellen Charts sprechen dafür, dass der Goldpreis zunächst eine Seitwärtsbewegung einschlagen wird. Übersteigt der Preis das Januar-Hoch von 2015 bei 1.308 US-Dollar, ist dies ein eindeutiges Kaufsignal.
 
 Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.