Ankauf zu aktuellen Preisen

Palladium auf der Überholspur

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Werner Hartung, Dippoldiswalde

Palladium auf der Überholspur

10/2015 Die VW Krise schlug in der Wirtschaft hohe Wellen. Auch der Rohstoffmarkt wurde kräftig durchgeschüttelt. Die Nachwirkungen davon sind weiterhin zu spüren. Unter anderem überholt Palladium derzeit viele andere Rohstoffe.

Benzinmotoren werden beliebter



Die Nachrichten über die unsauberen und manipulierten Dieselmotoren von VW haben das Vertrauen der VW-Kunden empfindlich gestört. Mit Rückrufen, langen Werkstattaufenthalten und Rechtsstreits um Entschädigungen haben die Fahrer der neuen Dieselmotoren viel Ärger am Hals.

Darum wird stark vermutet, dass sich der Trend wieder den unmanipulierten Benzinmotoren zuwendet. Für eine Motorisierung, die mit Benzin angetrieben wird, wird viel Palladium für die Katalysatoren benötigt. Der Preis des Palladiums steigt darum.

Palladium lässt Platin stehen



Platin ist wiederum eine wichtige Komponente für Katalysatoren bei Dieselmotoren. Der VW-Skandal schädigte das Image der Dieselmotoren allgemein. Analog zum Anstieg des Palladiums sank Platin rapide ab und erreichte sogar ein Sechs-Jahres-Tief, während Palladium zur gleichen Zeit 10% zulegte.

Die Spekulationen, die ein Image-Gewinn der Benzin-Motoren vorhersehen, verhelfen dem Palladium zu neuen Hochflügen.

Das Ende der Abwärtsbewegung?



Der VW-Skandal katapultierte das Palladium in ungeahnte Höhen. Es wird gemunkelt, dass der übergeordnete Abwärtstrend des Palladiums ein Ende haben könnte. Ist dieser Aufschwung nicht nur eine Eintagsfliege, so könnte der Verlust der Feinunze um 15% in den letzten zwölf Monaten nun nicht weiter steigen.

Mutige Anleger setzen auf Palladium, das seine Höchstmarke vermutlich noch nicht erreicht hat. Platin ist weiterhin auf einem Abwärtskurs. Eine Klärung des Skandals und neu aufgebautes Vertrauen in Dieselmotoren können diesen Trend aufhalten, doch dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen.

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.