Ankauf zu aktuellen Preisen

Rohstoffsektor zieht nach verschobener Zinserhöhung an

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Doreen Schubert, Großenhain

Rohstoffsektor zieht nach verschobener Zinserhöhung an

09/2016 Die vergangene Woche war von den ausbleibenden Aktionen der Zentralbanken geprägt. Dies ermöglichte dem Rohstoffsektor einen beachtlichen Zuwachs. Die ausgefallene Zinserhöhung schickte den US-Dollar auf Talfahrt und trieb die Rohstoffe nach oben.
 

Große Kursgewinne bei Metallen


 
Der Bloomberg Rohstoffindex konnte den größten Gewinn seit fünf Wochen verzeichnen. Besonders Industrie- und Edelmetalle haben stark angezogen. Auch auf dem Ölmarkt macht sich zunehmend Optimismus breit.
 
Möglicherweise findet die Opec mit Russland zu einer Übereinkunft, was das jüngste Überangebot am Ölmarkt ausgleichen könnte. Unterdessen klettern auch die Preise für Kaffee und Zucker nach oben, denn hier bestehen Versorgungsengpässe.
 

Brexit-Entscheidung sorgte für Stillstand im Gold


 
Die Brexit-Entscheidung vor drei Monaten brachte die Entwicklung des Goldkurses nahezu zum Erliegen. Investoren beobachten, statt zu handeln. Sie warten auf eine größere Korrektur oder darauf, dass ein Ereignis wieder Schwung in den Goldkurs bringt.
 
Bisher warten die Investoren vergeblich auf ein Ereignis, das stark genug ist, den Goldpreis wieder zurück in Richtung 1.335 US-Dollar je Feinunze zu katapultieren. Ein Durchbrechen dieser Marke könnte eine neue Rallye auslösen, die den Preis in Richtung 1.485 US-Dollar je Feinunze heben könnte.
 

Leichter Optimismus auf dem Ölmarkt


 
In der vergangenen Woche fand eine viertägige Rallye auf die Ölbenchmarken WTI und Brent statt. Am Ende der Rallye standen Gewinnmitnahmen. Die US-Lagerbestände gingen leicht zurück. Gemeinsam mit einem schwachen US-Dollar löste dies die Rallye aus.
 
Dennoch bleibt das Potential für eine Aufwärtsbewegung im Öl begrenzt, solange das allgemeine Überangebot nicht aktiv reduziert wird. Eine Einigung auf einen Produktionsrückgang würde neue Käufer auf den Plan rufen und für Stabilität im Preis sorgen.

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.