Ankauf zu aktuellen Preisen

Versorgungsengpässe treiben den Ölpreis

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Sandra Weiler, Berlin

Versorgungsengpässe treiben den Ölpreis

05/2016 Der Rohstoffsektor erlebte eine sehr gemischte Woche. Der Energie- und Agrarsektor konnten zulegen, während die Edel- und Industriemetalle etwas nachließen. Der Rohstoffsektor hat sich relativ gleichmäßig eingependelt.
 

Der Dollar als Kurstreiber


 
In den vergangenen vier Monaten schwächelte der Dollar und trieb damit den Kurs für die Rohstoffe deutlich nach oben. Man könnte sogar sagen, dass der Dollar die einzige treibende Kraft für den Kurs der Rohstoffe war.
 
Im Vergleich zu anderen führenden Währungen legte der Dollar in den vergangenen Monaten eine schwache Performance hin. Anfang Mai erreichte der Vergleich ein Ein-Jahres-Tief. Doch inzwischen erholte sich der Index wieder und konnte die Rohstoffe auf Dollar-Basis beleben.
 

Gold und Silber gut unterstützt


 
Die beiden wichtigen Edelmetalle Gold und Silber werden nach einem Kursanstieg um 20 Prozent weiterhin gut unterstützt, denn das globale Wachstum ist sehr langsam und treibt damit die Edelmetallpreise nach oben.
 
Außerdem verschwindet bei Anlegern und Investoren nach und nach die Hoffnung auf eine Leitzinserhöhung durch die Fed. Stattdessen rufen die Zentralbanken Negativzinsen aus und der Renminbi wird abgewertet.
 

Lieferunterbrechungen beim Öl


 
In Venezuela, Kanada und Nigeria kam es jüngst zu Lieferengpässen im Öl. Die Bewertung der globalen Nachfrage ist sehr bullisch. Das treibt den Ölpreis nach oben. Vergangene Woche konnte sogar die wichtige Marke bei 50 US-Dollar je Barrel angetestet werden.
 
Neue Investments und Bohrungen könnten zur Debatte stehen, wenn der Ölpreis sich weiterhin erholt. Angebot und Nachfrage müssen sich treffen. Doch dieser Zeitpunkt ist bislang noch nicht absehbar.

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.