Warren Buffet lehnt Aurum ab

Ankauf zu aktuellen Preisen

Warren Buffet lehnt Aurum ab

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Lutz Polster, Coswig
Warren Buffet lehnt Aurum ab

Warren Buffet lehnt Aurum ab

6. Mai 2013 - Zum Wochenauftakt legt das gelbe Edelmetall den dritten Tag in Folge zu. Derzeit kostet eine Feinunze 1468,30 Dollar. Von dem Preisverfall im April hat sich Gold aber noch lange nicht erholt. Der US-amerikanische Großinvestor Warren Buffet würde Gold indes nicht einmal zum Preis von 800 Dollar kaufen.


Mäßige Erholung des Goldpreises


Am 16. April lag der Goldpreis bei 1337 Dollar je Feinunze und erreichte damit sein Zweijahres-Tief. Nach dem gestiegenen Kaufinteresse an Barren und Münzen konnte sich der Preis von seinem dramatischen Sinkflug allmählich wieder emporschwingen. Berichten der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge liegt der Goldpreis aber noch immer um 5,6 Prozent unter dem Kursniveau vor dem Preisrutsch.

 

Milliardär Buffet lehnt Gold ab


Für den US-amerikanischen Milliardär und Großinvestor Warren Buffet gewinnt Gold auch nach dem massiven Preisverfall nicht an Attraktivität. Nach eigener Aussage würde er selbst dann nicht in das gelbe Metall investieren, wenn der Preis auf 800 US-Dollar je Feinunze fiele. Bloomberg, Goldman Sachs und die Deutsche Bank glauben, dass die zwölfjährige Goldpreis-Rallye vorbei ist. Zentralbanken nutzen dagegen den derzeit geringen Preis zur Aufstockung ihrer Goldbestände und Diversifizierung ihrer Währungsreserven.


Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.