Ankauf zu aktuellen Preisen

Wie es jetzt mit Gold weitergehen könnte

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Gertrud Scheunert, Görlitz

Wie es jetzt mit Gold weitergehen könnte

11/2016 Nach der Wahl Trumps verhielt sich Gold ganz so, wie die Analysten es erwartet hatten. Gold brach nach oben aus. Aber kurz darauf fiel der Goldpreis wieder sehr tief hinab. Nun fragen sich die Anleger, wie es weitergehen könnte.
 

Nachfrage bricht wegen starken Dollar ein


 
Der Dollar zieht im Moment mächtig an. Er wird so stark, dass sich trotz des sinkenden Goldkurses der Goldpreis für China und Indien nicht verbilligt. Dadurch bricht aus diesen Ländern die Nachfrage ein. Potenzielle Käufer kämen aus den USA, doch diese sehen keine Notwendigkeit, in einen sicheren Hafen zu flüchten.
 
Die Gold-Minen haben jedoch angesichts der letzten Erholung ihre Kapazitäten aufgebaut. Die Sorglosigkeit der vergangenen positiven Monate im Edelmetallsektor hat sich auf die Produktion ausgewirkt, die ungebremst weiter vorangetrieben wird. So übersteigt das Angebot die Nachfrage und der Preis sinkt.
 

Pullback oder Abwärtstrend


 
Wie geht es nun weiter im Goldsektor? Möglicherweise hält die Unterstützung bei 1.100 US-Dollar je Feinunze und der Trend geht wieder aufwärts. Dann wäre die jetzige Phase nur ein Pullback im Aufwärtstrend. Allerdings ist die Intensität der Abwärtsbewegung sehr heftig.
 
Möglicherweise verlieren die Anleger ihren Glauben an die Erholung, die sich seit Anfang des Jahres eingestellt hat. Dann könnte Gold bis auf 1.040 US-Dollar je Feinunze fallen, einen Doppelboden ausbilden, aber danach womöglich wieder Anlauf nach oben nehmen.
 

Der nächste Schub wird kommen


 
Zwar könnte Gold es nicht schaffen, die Unterstützung bei 1.040 US-Dollar je Feinunze zu halten und könnte in eine Kreuzuntertützung laufen, doch in diesem Fall bieten sich sehr gute Kaufgelegenheiten.
 
Bevor man nun den richtigen Einstieg findet, kann man in Goldaktien investieren. So ist das Beste aus dem Aktienmarkt und den Edelmetallen dabei. Worin könnte man besser investieren als in eine Firma, die auf Goldreserven sitzt?

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.