Zentralbanken beeinflussen Goldpreis

Ankauf zu aktuellen Preisen

Zentralbanken beeinflussen Goldpreis

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Lars Richter, Chemnitz
Zentralbanken beeinflussen Goldpreis

Zentralbanken beeinflussen Goldpreis

15. August 2013 – Im Zuge der Finanz- und Wirtschaftskrise sind die Zentralbankbilanzen und der Goldpreis gleichermaßen gestiegen. Dies zeigt, dass die Finanzpolitik der Zentralbanken einen unmittelbaren Einfluss auf den Goldpreis hat.

 

Liquiditätsausweitung treibt Goldpreis

 

Weil in den vergangenen Jahren die Geldmengen stärker gewachsen sind als das Goldangebot, ist der Preis des gelben Edelmetalls in allen wichtigen Währungen gestiegen.  

 

Abkoppelung des Goldpreises

 

Seit Anfang des Jahres 2012 hat sich der Gleichlauf der Liquiditätssteigerung und dem Goldpreisanstieg allerdings gelockert. Aus Angst vor einer drohenden Inflation investierten viele Anleger in Gold, weshalb der Dollar-Preis je Feinunze zu Spitzenzeiten über 1900 USD betrug.

 

Veränderte Markteinschätzung

 

In der Folge scheint sich die Markteinschätzung geändert zu haben: Die Investoren hofften darauf, dass die Zentralbanken die in Umlauf gebrachte Geldmenge wieder einfangen und so eine Inflation verhindern können. Die Investition in Gold nahm ab – und mit ihr der Goldpreis. Aufgrund dieser veränderten Erwartungshaltung scheint sich auch der Gleichlauf der expansiven Geldpolitik und des Goldpreises gelockert zu haben.

 

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.