Arslans Berlinale-Film: Gold

Ankauf zu aktuellen Preisen

Arslans Berlinale-Film: Gold

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Doreen Schubert, Großenhain
Arslans Berlinale-Film: Gold

Arslans Berlinale-Film: Gold

11. März 2013 –  In seinem Film Gold zeigt Regisseur Thomas Arslan eine Gruppe deutscher Auswanderer, die auf dem Weg in die Goldgräberstadt Dawson sind.

 

Hohe Erwartungen


Der Film wollte ein ernstzunehmender Western und eines der Highlights der Berlinale sein. Beides ist Arslans verfilmte Goldgräber-Geschichte nicht gelungen. Das Publikum brach in schallendem Gelächter aus – ernst nehmen konnten die Zuschauer den Film offenbar nicht. Die Berliner Schule, deren Vertreter Arslan ist, und Western: Das scheint nicht zusammenzupassen.

 

Hundertmal gehört

 

Die Geschichte, die Arslan ins Filmische transformiert hat, wurde bereits hunderte Male erzählt: Im Jahr 1898 macht sich eine Truppe deutscher Wirtschaftsflüchtlinge auf einen 1500 Kilometer langen Weg durch den Norden Kanadas, um am Konklide River Gold zu finden. Unter ihnen ist Emily, gespielt von Nina Hoss.

 

Western-Klischees


Die beschwerliche Reise, getragen von der Hoffnung auf Gold und ein besseres Leben, wird mit zahlreichen stereotypen Western-Motiven gefüllt: Da steht ein alter Mann auf der Veranda, der vor den Bürden der Reise warnt, dort brechen Pferde zusammen. Zu sehen sind wohlwollende Indianer, ignorante Deutsche, Bärenfallen und abgesägte Gliedmaßen.

 

Unfreiwillig komisch

 

Arslans neuer Film Gold hat auf der diesjährigen Berlinale durchaus für einen Höhepunkt gesorgt, für einen humoristischen indes. Was der Film zurücklässt, ist eine unfreiwillig daherkommende Komik.

 

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.