Aurum im Jahresrückblick

Ankauf zu aktuellen Preisen

Aurum im Jahresrückblick

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Kati Brückner, Chemnitz
Aurum im Jahresrückblick

Aurum im Jahresrückblick

28. Dezember 2014 - Das gelbe Edelmetall lieferte für 2014 eine eher durchwachsene Bilanz ab. Auf Dollarbasis verlor es bislang 2,5 Prozent - in Euro gerechnet, legte es um über zehn Prozent zu.


Verheißungsvoller Start ins Jahr


Relativ verheißungsvoll startete der Goldpreis ins Jahr 2014. Diverse geopolitische Krisen ließen die Krisenwährung in der Gunst der Anleger und im Preis deutlich zulegen. Das Jahreshoch wurde mit 1.390 Dollar am 16. März markiert, während der tiefste Stand des Jahres mit 1.132 Dollar am 7. November erzielt worden war.


Ausverkauf im zweiten Halbjahr


Weil sich aber die internationalen Aktienmärkte trotz mehrerer Rückschläge auf Rekordkurs befanden, floss in der zweiten Jahreshälfte ziemlich fiel Kapital aus physisch besicherten Goldprodukten ab und drückte damit auf den Goldpreis. Beim weltgrößten Gold-ETF SPDR Gold Shares rutschte zum Beispiel die gehaltene Goldmenge von 821,47 Tonnen (24. März) auf aktuell 712,90 Tonnen ab, das niedrigste Niveau seit über sechs Jahren.


Starke Goldnachfrage aus Indien


In der zweiten Jahreshälfte war aus Asien eine verstärkte physische Nachfrage zu registrieren. Während bei den Chinesen die Lust auf Gold aufgrund der verstärkten Bekämpfung der Korruption weniger stark ausgeprägt war, reagierten die Inder auf die gelockerten Importbeschränkungen ihrer neuen Regierung mit massiven Goldkäufen und lösten laut World Gold Council im dritten Quartal sogar die Chinesen als weltgrößte Goldkonsumenten ab.


Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.