Aurum: Unberechenbar?

Ankauf zu aktuellen Preisen

Aurum: Unberechenbar?

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Andre Breuer, Zwickau
Aurum: Unberechenbar?

Aurum: Unberechenbar?

21. August 2014 - Die Musik spielt an der Börse, heißt es 2014. Gold scheint langweilig, nicht mal Krieg lässt den Preis steigen. Doch während alle Welt auf Aktien und Anleihen starrt, tut sich was beim gelben Metall.


Charttechnik: Verlässliches Indiz?


Normalerweise galten die gelben, grünen und lilafarbenen Linien auf dem Chart als verlässliche Ratgeber, wohin sich das Edelmetall entwickelt. Spekulative Trader nutzen die Bänder – es handelt sich um sogenannte gleitende Durchschnittslinien –, um abzuschätzen, ob Gold eher am unteren Ende seiner Spanne notiert oder am oberen, mit anderen Worten: ob es demnächst hochgeht oder runter.


Gold kennt keine Regeln mehr


Doch 2014 scheint sich Gold an keine Regeln zu halten: Nicht an die der Charttechnik noch an die der Fundamentanalyse. Der Preis des gelben Metalls narrt viele Ökonomen und Spekulanten auf ganzer Linie. Das zeichnete sich schon Anfang des Jahres ab. Damals senkten die Experten reihenweise den Daumen für den Rohstoff. Es kam anders. Zwischen Januar und März zog der Preis von 1200 auf fast 1400 Dollar an.


Kriege lassen Gold unberührt


Als sich dann die geopolitischen Konflikte in der Ukraine und in Nahost dann im Sommer zuspitzen, reagierte die Krisenwährung wieder untypisch: Manchmal zog der Preis bei schlechten Nachrichten an, manchmal aber auch nicht.


Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.