Aurum weiter im Abwärtstrend

Ankauf zu aktuellen Preisen

Aurum weiter im Abwärtstrend

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Klaus Franzner, Heidenau
Aurum weiter im Abwärtstrend

Aurum weiter im Abwärtstrend

10. Januar 2013 - Zwar sind Gold-Investoren positiv gestimmt, nichtsdestoweniger fehlen dennoch neue Käufer, um die Kurse weiter stabil zu halten.


2013: 27 % Verlust


Zu Beginn 2013 wurde die Vorstellung, dass Gold nachhaltig und signifikant fallen könnte, in aller Regel für absurd befunden. Den Verlust, den das gelbe Edelmetall im letzten Jahr in Kauf nehmen musste, schlägt mit 27 Prozent zu Buche. 2013 war das schlechteste Goldjahr überhaupt.


Psychologischer Effekt


Das vergangene Jahr hat nicht nur in den Depots, Tresoren und unter den Kopfkissen tiefe Spuren hinterlassen, sondern auch in den Köpfen. Die Schlangen vor den Goldverkaufsstellen sind ebenso Geschichte wie die Zeiten des vorbehaltlosen Optimismus.


Trendwende unwahrscheinlich


Seit mehreren Wochen testet die Feinunze ein zweites Mal die Unterstützungszone zwischen 1190 und 1210 Dollar. Es liegt die Vermutung nahe, dass sich gerade ein „doppelter Boden“ ausbilden könnte. Für einen Aufwärtstrend im neuen Jahr gibt es bislang keine Indizien.


Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.