Ankauf zu aktuellen Preisen

Beginnt eine neue Gold-Hausse?

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Ilka Althaus, Radebeul

Beginnt eine neue Gold-Hausse?

02/2016 Gold legte in den vergangenen Tagen einen Raketenstart hin. Am Donnerstag schoss der Goldpreis auf über 1.200 US-Dollar je Feinunze und erreichte zwischenzeitlich sogar 1.264 US-Dollar. Der Preis schloss nur wenig unterhalb dieser Marke ab. Beginnt eine neue Hausse?
 

Die Geschichte wiederholt sich


 
Bereits in den Jahren 1976 und 2008 konnten wir eine bedeutende Erholung des Goldpreises beobachten. Der aktuelle Kurs ähnelt den Verläufen von damals sehr stark. Der neuste Anstieg bestätigt diese These.
 
Während den beiden Erholungen in der Geschichte kletterte der Goldpreis innerhalb der ersten drei Monate deutlich über die 1.200 US-Dollar-Marke. In weiteren zwei Monaten hielt der Kurs die 1.200 US-Dollar-Marke. Gelingt dies auch bei der aktuellen Erholung, wird eine Hausse bestätigt.
 

Unterste Grenze nicht unbeobachtet lassen


 
Achten Sie bei Ihren Beobachtungen des Kurses auf die Untergrenze. Der Goldpreis sollte in den nächsten Monaten nicht unter 1.180 US-Dollar einen Monat abschließen. Dort liegen der Widerstand und die Unterstützung.
 
Ein konstantes Niveau über 1.180 US-Dollar ist ein starkes Signal für das Ende des Bärenmarktes. Auch in der Vergangenheit in den Jahren 2009 und 2010 lagen bei dieser Marke sehr wichtige Widerstände.  Ein Schlusstand über 1.180 US-Dollar für den Februar ist nach jetziger Sicht wahrscheinlich.
 

Gold setzt sich gegen Aktien und Währungen durch


 
Der Goldpreis beweist eine beeindruckende Stärke. Gegenüber Währungen und Aktienkursen setzt sich der Goldpreis weiterhin kontinuierlich durch. Das Verhältnis zwischen Goldpreis und ausländischen Währungen notiert derzeit ein 10-Monats-Hoch. Ein 3-Jahres-Hoch wird bereits angetestet.
 
Das Verhältnis zwischen den Aktienkursen und dem Goldpreis konnte auf ein 2-Jahres-Hoch steigen. Alle Verhältnisse liegen deutlich über ihrem Durchschnitt. Jetzt dienen die Durchschnittswerte als Unterstützung. Der neue Schwung des Goldpreises ist beeindruckend.

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.