Ankauf zu aktuellen Preisen

Chinesische Goldnachfrage steigt

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Sven Neuber, Radeburg

Chinesische Goldnachfrage steigt

10/2015 Im September sind die chinesischen Goldimporte über Hong Kong deutlich gestiegen. Der im September niedrige Goldpreis und eine Feiertagswoche, die Lagerauffüllungen zur Folge hatte, führten zu den Käufen.
 

Goldexporte nach Hong Kong stiegen deutlich an

 
Im September siegen die Nettokäufe des gelben Metalls von 54,7 Tonnen im August auf 96,6 Tonnen. Dies bestätigte das Hong Kong Census and Statistics Department. Die Goldexporte direkt nach Hong Kong stiegen um 0,5 Tonnen.
 
Damit sind die Importe im dritten Monat in Folge gestiegen. Im September erreichten die Netto-Goldimporte Chinas den höchsten Wert seit November des vergangenen Jahres. Man spricht von einem 10-Monats-Hoch.
 

Gold ist auch in China ein sicherer Hafen

 
Hierzulande beobachten wir einen deutlichen Anstieg des Goldpreises, denn der sichere Hafen Gold boomt. Auch in China ist Gold in krisenzeiten eine sichere Investition. Dies macht sich nun deutlich bemerkbar.
 
Bis Ende September war der Goldpreis über fünf Quartale hinweg gefallen. Der bis September niedrige Goldpreis, die Turbulenzen am Aktienmarkt Chinas und die Abwertung des Yuan geben den Investitionen in Gold Aufwind.
 

Übertreffen des Rekordniveaus von 2013 möglich

 
Bereits 2013 stiegen die Goldexporte nach China rapide an und bildeten ein seit dem unübertroffenes Rekordhoch. Angesichts der krisenbelasteten Situation und dem Ausbleiben der Zinserhöhung durch die Fed könnte dieser Rekord geknackt werden.
 
Allein aus der Schweiz importierte China im September 21,7 Tonnen des gelben Metalls. Zum Vergleich: Im August waren es noch 17 Tonnen. Die Tendenz weist weiterhin nach oben und der Aufschwung des Goldes reißt scheinbar nicht ab.

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.