Ankauf zu aktuellen Preisen

Das Sommerloch schlug zu

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Ilka Althaus, Radebeul

Das Sommerloch schlug zu

08/2016 Vor dem Beginn des Sommers hatte der Edelmetallsektor so viel Kraft, dass es kaum denkbar war, dass so etwas wie ein Sommerloch das Wachstum der Kurse aufhalten könnte. Doch wie alle anderen Märkte wurde auch der Edelmetallsektor in das Sommerloch gezogen.
 

Das Sommerloch trifft jeden


 
Vor dem Sommer legte der Edelmetallsektor eine Entwicklung hin, die sich viele Anleger nicht mehr träumen ließen. Die Preisexplosion war gewaltig und die Annahme lag nahe, dass sie weit über das sonst so gefürchtete Sommerloch hinaus nachhallen würde.
 
Doch das Sommerloch trifft alle Märkte. Auch die Edelmetalle bilden da keine Ausnahme. Die westliche Hemisphäre bleibt bestimmend auf den Märkten und die Urlaubszeit der westlichen Welt beeinflusst das Börsenjahr maßgebend.
 

Der Leidensdruck ist hoch


 
Das Sommerloch stellt jedes Jahr aufs Neue die Märkte auf die Probe. Nicht nur der Edelmetallsektor hat dies zu spüren bekommen. Auch der DAX und S&P500 standen unter einem hohen Leidensdruck und mussten sich beweisen.
 
Vergleichsweise hat der Markt für Edelmetalle sich während des Sommers trotz der lang anhaltenden Korrektur gut geschlagen. Von einem Abwärts kann nicht die Rede sein. Im Gegenteil: Gold und Silber haben wohl in den Pausenmodus geschalten um Kraft für den nächsten Sprung nach oben zu sammeln.
 

Ölmarkt ignorierte Sommerloch


 
Der einzige Markt, der auf seinen Urlaub verzichtet hat, war der Ölmarkt. Hier war so einiges los. In den letzten Wochen sorgte der Ölpreis für viel Unruhe. Der Wirbel war groß, doch auch er konnte den Goldpreis nicht aus seiner Sommerruhe holen.
 
Auch weiterhin gönnt sich der Goldpreis viel Ruhe. Auch der Silberpreis ist nun zum Stillstand gekommen und scheint sich ein Beispiel am Gold zu nehmen. Es bleibt abzuwarten, wann die beiden ihren Urlaub beenden werden.

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.