Ankauf zu aktuellen Preisen

Dax sinkt ab während Gold steigt

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Silvio Schönert, Bautzen

Dax sinkt ab während Gold steigt

02/2016 Der Dax sackte nun weitere drei Prozent ins Minus ab. Für die Banken sind das schlechte Nachrichten. Anleger sehen einen Ausweg: Gold. Der Goldpreis stieg nun dank nervöser Anleger auf das Neun-Monats-Hoch.
 

Banken auf Verliererseite


 
Die Weltwirtschaft befindet sich in einer unsicheren Lage. Das macht die Anleger nervös. Der deutsche Leitindex fiel um mehr als drei Prozent, nachdem er am Mittwoch noch um 1,6% gestiegen war.
 
Heute fielen die Papiere der Finanzinstitute deutlich ab. Commerzbank und Deutsche Bank verzeichneten ein deutliches Minus. Wegen der weltweiten Wirtschaftsschwäche werden Kreditausfälle befürchtet. Das treibt den Goldpreis natürlich nach oben.
 

Börsen fahren talwärts, Goldpreis steigt


 
Die Börsen in Europa und in Hongkong befinden sich auf einer Talfahrt. Der Goldpreis dagegen legt deutlich zu. Mit 1.215 US-Dollar je Feinunze erreichte der Goldpreis den Höchststand seit Mai 2015. Die 1.200 US-Dollar-Marke gilt als wichtige Hürde, die noch nicht genommen wurde.
 
Im Verlauf fiel der Goldpreis zwar wieder auf 1.208 US-Dollar, doch ist das Ergebnis immer noch 10 US-Dollar höher als am Vortag. Die Schwankung erlaubt es noch nicht, die Hürde bei 1.200 US-Dollar als überwunden zu betrachten.
 

Der sichere Hafen


 
Die Anleger kommen in Sachen Gold nun langsam in Fahrt. Die Zeichen stehen gut und sehr deutlich, dass eine Investition in Gold sich lohnen kann. Nachdem die Aktienmärkte katastrophal ins neue Jahr gestartet sind, werden Edelmetalle als sicherer Hafen wieder attraktiv.
 
Seit Beginn des Jahres ist der Preis für Gold um 14 Prozent gestiegen. Vor allem Goldfonds scheinen sehr gefragt zu sein. Dies wird wahrscheinlich so lange anhalten, bis die Fed sich über die weitere Zinspolitik klar wird. Dann werden die Karten neu gemischt.

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.