Ankauf zu aktuellen Preisen

Defizit auf dem Platinmarkt

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Sandra Weiler, Berlin

Defizit auf dem Platinmarkt

11/2015 Der World Platinum Investment Council veröffentlicht vierteljährlich eine Analyse des weltweiten Platinmarktes. In der aktuellen Ausgabe wird ein Defizit von 9.000 kg Platin festgestellt. Das Defizit wächst bereits seit dem letzten Jahr.

Streiks und mehr Nachfrage



Auf dem Platinmarkt herrscht viel Bewegung. Im dritten Quartal 2015 war das gesamte Angebot an Platin etwa 1100 kg geringer als im zweiten Quartal. Nach einem Streik gab es eine Überproduktion, die aber durch weniger Recycling ausgeglichen wurde.

Die Nachfrage stieg deutlich an. Vor allem die Automobilbranche benötigt immer mehr Platin. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Nachfrage der Automobilhersteller um 6 % im dritten Quartal 2015. Auch die Investitionsnachfrage stieg im Vergleich zum Vorjahr.

Gesamtangebot steigt mit Nachfrage



Eine gesteigerte Nachfrage führte zu einem Anstieg des Angebots. Das internationale Gesamtangebot von Platin lag im dritten Quartal 2015 bei 56.000 kg. Aus der Förderung stammten davon 42.700 kg.

Damit stieg das Gesamtangebot, das aus der Förderung stammt um 3.400 kg im Vergleich zum dritten Quartal 2014. Doch Wartungsarbeiten, Sperrungen von Pipelines und Streiks in den Minen stellten das Angebot hinter der Nachfrage zurück.

Gesamtnachfrage steigt höher



Die Gesamtnachfrage nach Platin lag im dritten Quartal 2015 weltweit bei 65.000 kg. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2015 ist das eine Steigerung um 7.000 kg. Diese Nachfrage kann das Angebot nicht decken.

Platinschmuck liegt im Trend, darum stieg die Nachfrage der Schmuckindustrie deutlich an. Auch industrielle Endverbraucher benötigen nun mehr Platin. Das Edelmetall ist gefragt und selten. Bei dieser Entwicklung könnte sein Preis künftig steigen.


Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.