Ankauf zu aktuellen Preisen

Die nächste Abwertung des Euro

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Eva Dächert, Ottendorf-Okrilla

Die nächste Abwertung des Euro

04/2016 Die Lage um den Euro beeinfluss die Preise der Edelmetalle in der Euro-Zone maßgeblich. Der Euro reagiert wiederum auf die Entscheidungen der großen Notenbanken. Vor allem die Entscheidungen der US-Notenbank beeinflusst den Euro.
 

Fed-Diskussion gespalten


 
Nach der jüngsten Fed-Entscheidung und der Veröffentlichung der Diskussion, bewegten sich die Währungen stark. Die Meinungen während der Diskussion gingen auseinander. Zum einen sprechen der stabile Arbeitsmarkt und das moderate Wirtschaftswachstum für eine weitere Zinsanhebung.
 
Auf der anderen Seite jedoch, wurden Befürchtungen laut, dass eine verfrühte Zinsanhebung Zugzwang auslösen würde. Diese Reaktion des Marktes wäre jedoch vollkommen unangebracht und nicht im Sinne der Zinsanhebung.
 

US-Dollar wertet ab


 
Doch bereits auf diesen Zwiespalt reagierte der Markt stark. Der US-Dollar verlor zum Euro und steht nun bei 1,143 US-Dollar. Der US-Dollar kostet nun nur noch 108 Yen. In US-Dollar konnte Gold um 25 US-Dollar zulegen und auch Silber gewann 30 Cent.
 
Die Geldpolitik wird laut vielen Vermutungen in den USA nicht mehr restriktiv sein. Doch diese Spekulationen sind mit Vorsicht zu genießen, denn trotz der Verluste ist der Dollar noch immer relativ stark.
 

Pfund und Euro schwach


 
Im Vergleich zum Dollar sind der Pfund und der Euro relativ schwach. Der Dollar könnte in den nächsten Wochen dank seiner grundlegenden Stärke wieder zulegen. Das würde für den Euro eine Talfahrt bedeuten.
 
Die Stärke des Euro ist wahrscheinlich nur vorrübergehend. Die Politik der Notenbanken sorgt dafür, dass der Dollar stark bleibt. Kehrt sich die Geldpolitik also nicht um, kann mit einem starken Dollar gerechnet werden. Schwächt der Euro ab, können die Edelmetalle in Euro profitieren.

 Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.