Gewinnmitnahmen bei Gold, Ölpreis fällt

Ankauf zu aktuellen Preisen

Gewinnmitnahmen bei Gold, Ölpreis fällt

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Lars Richter, Chemnitz
Gewinnmitnahmen bei Gold, Ölpreis fällt

Gewinnmitnahmen bei Gold, Ölpreis fällt

12. Dezember 2014 - Der Goldpreis kommt von seinem Hoch nur leicht zurück. Für die Feinunze mussten am Morgen 1220 Dollar bezahlt werden. Einige Teilnehmer nahmen Gewinne mit, andere positionierten sich für eine baldige Zinserhöhung in den USA, wie es hieß. Mit einem solchen Schritt würde Gold deutlicher an Attraktivität verlieren.


Öl: 50 Dollar sind wahrscheinlich


Der Ölpreis findet weiterhin keinen Boden. Aus Sorge über eine schwache Nachfrage sank er auf ein neues Fünfjahrestief. Die Nordsee-Sorte Brent zur Lieferung im Januar fiel in London um 1,3 Prozent auf 62,83 Dollar je Barrel, die US-Sorte WTI gab in New York um 1,8 Prozent auf 58,89 Dollar nach. >>Der Rückgang des Ölpreises zeigt keine Verlangsamung, was nahelegt, dass ein Preis von 50 Dollar bald und ziemlich wahrscheinlich ist<<, sagte Craig Erlam, Marktanalyst bei Alpari.

 

Globales Angebot nicht geschmälert


Der dramatische Einbruch der Ölpreise schmälert nach Einschätzung der Internationalen Energie-Agentur nicht das globale Angebot, zumindest nicht kurzfristig. Für Marktteilnehmer, die auf steigende Erdölpreise setzen, lieferte der jüngste Monatsbericht der IEA daher wenig Grund zur Hoffnung.


Gemäßigte Nachfrageprognosen


Trotz des Preisabsturzes um mehr als 40 Prozent seit Juni senkte die Denkfabrik der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) ihre Prognose für das Nachfragewachstum im nächsten Jahr.


Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.