Gold auch bei Großspekulanten wieder beliebter

Ankauf zu aktuellen Preisen

Gold auch bei Großspekulanten wieder beliebter

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Silvio Schönert, Bautzen
Gold auch bei Großspekulanten wieder beliebter

Gold auch bei Großspekulanten wieder beliebter

08/2015 Der von der US-Aufsichtsbehörde veröffentlichte Report CFTC legt nahe, dass auch Großspekulanten dem Rohstoff Gold wieder positiver gegenüberstehen. Auch wenn der Goldpreis zunächst wieder kleine Einbußen hinnehmen musste, trübt das den Optimismus der Großen wenig.

 

Kurzzeitiger Rückgang des Goldpreises

 

Wie erwartet verringerte sich der Goldpreis Ende der Woche. Nach den Turbulenzen am chinesischen Aktienmarkt legte der Goldpreis zunächst stark zu. Die allgemeine Krisenstimmung und die fallenden Aktienpreise führten zu einer regelrechten Flucht vor allem der Kleinanleger in den sicheren Hafen Gold.

 

Wie immer nach solch einem Hype ebbt die Nachfrage ab und demzufolge sinkt auch der Goldpreis wieder.

 

Großanleger vorsichtig optimistisch

 

Nach den Krisenzeiten, vor allem im Hinblick auf den Goldpreis, sind nun auch die Großspekulanten wieder optimistischer. Dies lässt sich vor allem daran ablesen, dass die Anzahl der Netto-Long-Position (also das Spekulieren auf langfristige positive Veränderungen des Goldpreises) sich fast verdoppelt hat.

 

Im gleichen Zeitraum hat sich die Zahl der Netto-Short-Position (also das Spekulieren auf eine negative Veränderung des Goldpreises) stark reduziert.

 

Gold schließt mit Minus, aber entwickelt sich nach oben

 

Zu Beginn der Woche stand der Goldpreis am höchsten, bei 1.155 Dollar je Feinunze Gold. Bis Mittwoch sank der Goldpreis dann auf 1.125 Dollar, bevor er am Freitag bei 1.133 Dollar je Feinunze schloss. In der Gesamtentwicklung hat der Goldpreis damit im Vergleich zum Start der Woche um 1,8% abgenommen.

 

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.