Ankauf zu aktuellen Preisen

Gold erholt sich langsam vom Absturz

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Gerd Hänsel, Pirna

Gold erholt sich langsam vom Absturz

11/2015 Im Laufe der Woche ist es dem Goldpreis nicht gut ergangen. Nach und nach scheint sich das gelbe Edelmetall nun zu erholen. Ein Boden könnte nun erreicht sein, von dem das Gold wieder aufsteigen kann.

Goldpreis steigt sacht an



Der Goldpreis steigt auf den verschiedenen Märkten oder bewegt sich zumindest seitwärts statt abwärts. Auf dem US-amerikanischen Markt stieg er um zwei US-Dollar je Feinunze. In China legte er sogar um acht US-Dollar zu.

In Europa bewegt sich der Goldpreis seitwärts. Weltweit steigt auch der Wert von Goldminenaktien. Es scheint als wäre der Fall des Goldes nicht bodenlos gewesen. Mit Vorsicht kann man vermuten, dass der Boden erreicht wurde.

Gold weiterhin unterbewertet



Trotz des Falls auf festen Boden und einer leichten Steigerung ist Gold weiterhin massiv unterbewertet. Derzeit steht er bei 1.170 US-Dollar. Erst ab 1.700 US-Dollar pro Feinunze ist der Goldpreis gerechtfertigt.

Bei einem Goldpreis über 1.700 US-Dollar können Goldproduzenten wachsen und längerfristig die Produktion erhöhen. Bei einem Preis unter dieser Marke sinkt die Produktion mittelfristig. Bislang ist der Goldpreis weit von dieser Marke entfernt.

Stabile Preisentwicklung jetzt möglich



Gold wurde in den letzten Jahren mehrfach ausverkauft. Es unterlag großen Preisschwankungen. Der „sichere Hafen“ war kaum erkennbar, doch das trennte die Spreu vom Weizen. Unstete Anleger wurden aus dem Goldgeschäft vertrieben.

Das erlaubt nun eine stabile und freundliche Preisentwicklung für das gelbe Edelmetall. In welche Richtung sich diese bewegt, steht noch nicht fest. Die nächsten Tage werden zeigen, welche Richtung der Goldpreis nun einschlagen wird.

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.