Gold fällt, Ölpreise geben nach

Ankauf zu aktuellen Preisen

Gold fällt, Ölpreise geben nach

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Kerstin Zeischa, Döbeln
Gold fällt, Ölpreise geben nach

Gold fällt, Ölpreise geben nach

6. Dezember 2014 - Der weltgrößte Förderer Saudi-Arabien will sein Öl noch günstiger anbieten - das schlägt sich unmittelbar auf die Weltmarktpreise nieder: Am Freitag sind die Sorten Brent und WTI erneut günstiger zu haben - die Öl-Talfahrt hält damit weiter an. Überraschend starke Zahlen vom US-Arbeitsmarkt lassen am Nachmittag den Goldpreis kräftig fallen.


Preiskampf am Ölmarkt


Die Ölpreise haben am Freitag leicht nachgegeben. Händler verwiesen auf eine erneute Preissenkung durch den wichtigen Produzenten Saudi-Arabien. Das verschärfe den Preiskampf auf dem globalen Ölmarkt.


Saudi-Arabien senkt Preise


Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Nachmittag 69,15 US-Dollar und damit 49 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI fiel um 52 Cent auf 66,29 Dollar. Saudi-Arabien hatte am Donnerstag bekannt gegeben, seine Verkaufspreise für Öl zur Januar-Auslieferung sowohl an Kunden in Asien wie auch in den USA weiter zu senken. Damit will das Königreich angesichts der zunehmenden Konkurrenz durch das US-Schieferöl seine Marktanteile verteidigen.


Gold: Preiserholung


Überraschend starke Zahlen vom US-Arbeitsmarkt lassen am Freitagnachmittag den Goldpreis kräftig fallen. Unter 1190 Dollar kostete das Edelmetall zwischenzeitlich - kurz darauf erholte sich der Preis etwas auf 1197 Dollar. Zum US-Settlement am Donnerstag mussten für die Feinunze 1.207,70 Dollar gezahlt werden, ein Abschlag von 0,1 Prozent. Die US-Wirtschaft hat im November so viele Stellen geschaffen wie seit knapp drei Jahren nicht mehr. Insgesamt entstanden 321.000 neue Jobs - Ökonomen hatten lediglich mit einem Zuwachs von 230.000 gerechnet.


Die Uhren-News werden Ihnen präsentiert von Uhren Ankauf 24.