Gold immer noch auf der Suche nach Boden

Ankauf zu aktuellen Preisen

Gold immer noch auf der Suche nach Boden

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Walter Sauer, Freiberg
Gold immer noch auf der Suche nach Boden

Gold immer noch auf der Suche nach Boden

09/2015 Gold spaltet die Gemüter weiterhin. Die einen sehen das Ende der Gold-Ära gekommen und raten davon ab, in Gold zu investieren. Das andere Lager dagegen sieht in Gold immer noch den sicheren Hafen, der in keinem Portfolio fehlen darf. Doch offensichtlich ist, dass Gold immer noch nach Boden sucht und keiner weiß, ob die Talfahrt nun ein Ende hat oder nicht.

 

Krisen helfen Gold nicht aus der Lethargie

 

In den letzten Wochen gab es mit dem Crash an der chinesischen Börse und den Turbulenzen an den Aktienmärkten weltweit einige Situationen, in denen der Goldpreis hätte zulegen können. Doch während der japanische Yen kräftig an Wert zulegte, konnte sich das gelbe Edelmetall noch nicht retten.

 

Notenbanken als Retter des Goldes?

 

Die Zentralbanken investieren auch weiterhin in Gold und bewahren den Goldpreis so vor dem Schlimmsten. Zwar sind einige der großen Banken öffentlichkeitswirksam aus Goldinvestitionen ausgestiegen und haben verkündet, nicht mehr in Gold zu investieren und das Edelmetall aus all ihren Anlagen zu streichen, doch weltweit gesehen sind dies nur Ausnahmen.

 

So nahmen die Goldkäufe im zweiten Quartal 2015 um 11 Prozent gegenüber dem ersten Quartal des Jahres zu.

 

Allgemeine Stimmung verbessert sich

 

Nach einem großen Absturz des Goldpreises pendelte er sich zuletzt ganz gut ein. Momentan befindet sich das Gold in der fünften Bullen-Woche in Folge. Der Bärenmarkt scheint nun endgültig abgeschlossen zu sein. Zwar ringt das Gold immer noch um Bodenbildung, doch eine Erholung erscheint von Tag zu Tag wahrscheinlicher.

 

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.