Gold wieder über 1300 USD

Ankauf zu aktuellen Preisen

Gold wieder über 1300 USD

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Bruno Mittag, Weinböhla
Gold wieder über 1300 USD

Gold wieder über 1300 USD

19. Mai 2014 - Die Ukraine-Krise hat zur Folge, dass sich die Ölpreise auf verhältnismäßig hohem Niveau bewegen. Auch der Konflikt in Syrien bringt Anleger in Sorge. Der Syrien-Konflikt und die Krise in der Ukraine stärken den Goldpreis.


Beunruhigte Investoren


Die weiter schwelenden Krisen und Ukraine und in Syrien treiben Investoren wieder in den sicheren Hafen Gold. Der Preis für eine Feinunze steigt wieder über die Marke von 1300 US-Dollar. Am vergangenen Freitag kostete eine Feinunze im Tagestief für weniger als 1.290 Dollar.


Verlängerung des Goldabkommens


Unterdessen haben mehrere europäische Notenbanken ihr Goldabkommen verlängert. Im nun vierten Abkommens wollen die Schweizerische Nationalbank (SNB), die Europäische Zentralbank (EZB), die nationalen Notenbanken der Euro-Zone und die schwedische Reichsbank ihre Goldtransaktionen koordinieren, um Marktturbulenzen zu vermeiden, teilte die SNB mit. Goldverkäufe in namhaftem Umfang durch die Beteiligten seien derzeit nicht geplant.


Ölpreis leicht gestiegen


Am Ölmarkt ist der Preis der europäischen Referenzsorte Brent auf 109,99 US-Dollar leicht angezogen. Am Freitag hatte er in den USA bei einem Stand von 109,75 Dollar geschlossen. Händler machten die geopolitischen Spannungen für den Preisauftrieb verantwortlich und wiesen auf die Ukraine und die Eskalation der Gewalt in Syrien hin.


Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.