Goldpreis: Leichtes Plus

Ankauf zu aktuellen Preisen

Goldpreis: Leichtes Plus

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Tom Renner, Kamenz
Goldpreis: Leichtes Plus

Goldpreis: Leichtes Plus

1. Juli 2013 – Der Goldpreis, der bis Ende Juni um ca. 20% gefallen war, erholt sich wieder leicht. Dies bedeutet aber noch lange keine Trendwende, betonen Händler, da ein Preisanstieg bisher stets neue Verkäufe auslöste. Nach dem Drei-Jahres-Tief von 1180,71 $ am Freitag stieg der Goldpreis wieder auf 1232 $.

 

Noch keine Entwarnung

 

Von einer nachhaltigen Erholung könne man aber erst sprechen, wenn der Preis über mehrere Tage über den Tiefs vom Freitag bleibt. Wie sich der Preis weiter entwickelt, wird also erst Mitte der Woche absehbar sein.

 

 

 

 

 

Konjunkturdaten aus China drücken Öl

 

Nicht nur der Gold-, auch der Ölpreis starten schlecht in die neue Woche, wofür man schwache Konjunkturdaten aus China verantwortlich macht. Zwei Frühindikatoren für chinesische Wirtschaft haben zum Wochenbeginn nachgelassen.

 

Gesunkener Einkaufsmanagerindex

 

Der Einkaufsmanagerindex des Handelsverbands CFLP sank von Mai auf Juni um 0,7 Punkte auf 50,1 Zähler. Der entsprechende Indikator der Großbank HSBC verlor einen Zähler auf 48,2 Punkte. HSBC-Chefvolkswirt für China, Qu Hongbin, sagte, der Druck auf die Industrieunternehmen nehme zu.

 

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.