Ankauf zu aktuellen Preisen

Goldpreis steht unter Druck

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Kai Tessner, Löbau

Goldpreis steht unter Druck

11/2015 Noch im Dezember ist eine Zinserhöhung möglich. Das ließen die Mitglieder der US-Notenbank durchblicken und übten damit erheblichen Druck auf den Goldpreis aus. Nun erreichte er ein Vier-Wochen-Tief.

Viele Goldverkäufe wurden ausgelöst


Als der Goldpreis verschiedene Marken durchbrach, wurden automatische Verkäufe ausgelöst. Diese drücken den Goldpreis abermals nach unten. Gold nähert sich wieder der 1.100 US-Dollar-Marke.

Auch das unterschreiten dieser psychologisch wichtigen Marke wird viele Verkäufe auslösen und den Goldpreis weiter schwächen. Mit 1.115,10 US-Dollar pro Unze ist der Golpreis bereits gefährlich nahe an dieser Grenze.

Dollar und Aktienmarkt erholen sich weiter


Auch der erstarkende Dollar hat Einfluss auf den Goldpreis. Gegenüber dem Euro konnte der US-Dollar deutlich zulegen. Die starken Absatzzahlen der amerikanischen Automobilbranche haben erheblich zu diesem Aufschwung des Dollars beigetragen.

Auch der Aufschwung des amerikanischen Aktienmarktes dämpft das Interesse an Gold. Jüngst konnte das Jahreshoch erreicht werden. Der sichere Hafen Gold wird dadurch natürlich wieder verlassen.

Unternehmensgewinne interessanter als Gold


Die Gewinne von Unternehmen werden durch den starken Aktienmarkt nun wieder interessanter. Spannend sind außerdem die US-Arbeitsmarktdaten, die in dieser Woche veröffentlicht werden. Diese können eine weitere Auswirkung auf das Edelmetall haben.

Die Zahl der geschaffenen Arbeitsplätze ist dabei besonders von Bedeutung. Konnte sich diese Zahl wie erwartet um etwas mehr als 40.000 Jobs erhöhen, wird der Aufschwung des Aktienmarktes bestätigt.

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.