Ankauf zu aktuellen Preisen

Goldpreis steuert auf Rekordhöhen zu

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Lars Richter, Chemnitz

Goldpreis steuert auf Rekordhöhen zu

07/2016 Für viele Investoren kam der Brexit überraschend, doch der DAX und viele Aktienmärkte erholten sich relativ schnell. Die Investoren müssen sich nun vor einer Blase am Anleihenmarkt in Acht nehmen. Doch für Gold verspricht das Umfeld deutlich höhere Preise.
 

Risiken bei Staatsanleihen


 
Um die Blase am Anleihenmarkt zu verhindern könnten die Notenbanken einen Teil der Anleihen einziehen oder die Pensionsfonds dazu veranlassen, weitere Anleihen zu kaufen. Der Wert der Anleihen steht in den Büchern bei 100 Prozent.
 
Doch tatsächlich sind sie nur 50 Prozent oder weniger wert. Die Risiken sind hoch, denn Krisen entstehen schnell. Seit dem Jahr 2000 gab es nicht nur zwei Crashs an den Aktienmärkten, sondern auch eine geplatzte Immobilienblase und die Schuldenkrise in der Eurozone.
 

Strafzinsen pushen Goldpreis


 
Das Umfeld für Gold ist derzeit sehr vielversprechend. Je weiter die Strafzinsen nach unten sacken, desto attraktiver wird Gold. Mit einer Investition in Gold können Anleger die Strafzinsen sehr gut umgehen.
 
Bei Gold sind positive Renditen garantiert, während es im Anleihenmarkt Strafzinsen gibt, die die Rendite in den negativen Bereich ziehen können. Die Ungleichheit zwischen Angebot und Nachfrage beflügelt den Goldpreis zusätzlich.
 

Notenbanken treiben den Goldpreis ebenfalls


 
Der Goldpreis könnte während der nächsten 18 Monate auf Rekordhöhen steigen. Vor allem die Notenbanken können den Goldpreis mit ihren Entscheidungen maßgebend beeinflussen. Beispielsweise hat die EZB am Freitag Kreditlinien von 150 Milliarden Euro beschlossen.
 
Diese Kreditlinien werden an die italienischen Banken gegeben. Ob dies eine gute Entscheidung in Hinblick auf die Aktienkurse der Banken war, steht bei Experten zur Diskussion. Die Aktienkurse verraten, dass die Banken zu viele Schulden haben. Diese Situation treibt den Goldpreis zusätzlich.

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.