Goldpreissturz kostet Zentralbanken Milliarden

Ankauf zu aktuellen Preisen

Goldpreissturz kostet Zentralbanken Milliarden

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Bruno Mittag, Weinböhla
Goldpreissturz kostet Zentralbanken Milliarden

Goldpreissturz kostet Zentralbanken Milliarden

17. April 2013 - Die Goldreserven der Notenbanken schmelzen zusehends. Während einige Nationen den niedrigen Goldpreis nutzen, um mit Goldkäufen ihre Währungsreserven zu diversifizieren, stellt der Preisverfall andere Länder vor große Probleme - etwa Zypern.


Wertverfall in Höhe von 426 Milliarden Euro


Der Wert der Goldreserven der Notenbanken hat sich im Zuge des Sinkflugs von Gold um 560 Milliarden Dollar geschmälert. Umgerechnet sind das 426 Milliarden Euro. Die Zentralbanken gehören damit zu den großen Verlierern der Goldpreisentwicklung. Knapp ein Fünftel des gesamten abgebauten Golds der Welt lagert in den Tresoren der Zentralbanken.


Zypern zunehmend angespannt


Grund für den Preisverfall ist der durch Medien und Banken geschürte panikartige Ausverkauf unter den Anlegern. Die zyprische Nachrichtenlage hat ihr Übriges getan: Zypern wird gezwungen, im Rahmen des Rettungsabkommens ca. zehn Tonnen des 13,9 Tonnen umfassenden Goldbestandes zu verkaufen. Der niedrige Goldkurs kommt dabei höchst ungelegen.


Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.