Ankauf zu aktuellen Preisen

Griechenland könnte Goldpreis nach oben treiben

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Doreen Schubert, Großenhain

Griechenland könnte Goldpreis nach oben treiben

04/2016 Die letzten größeren Ausschläge des Goldpreises waren ausnahmslos auf politische oder ökonomische Änderungen zurückzuführen. Auch der Aufschwung in diesem Jahr ist auf solche Änderungen zurückzuführen.
 

Ukraine und die Krim


 
Seit 2014 kam es zu drei größeren Ausschlägen im Goldpreis. Der erste entstand durch die bürgerkriegsähnlichen Zustände, die in der Ukraine vorherrschten und durch die russische Besetzung der Krim.
 
Anfang 2015 wurden im griechischen Parlament Neuwahlen ausgeschrieben. Das trieb den Goldpreis kurzfristig deutlich nach oben. Der aktuelle Aufschwung geht auf den Einbruch des Ölpreises, die Konjuktursorgen und die Politik der US-Notenbank zurück.
 

Griechenland köchelt Krise aus


 
Erste Spekulanten sehen bereits den neuerlichen Einzug Griechenlands in die Nachrichten. Es bestehen Zweifel, ob Griechenland nun mit dem dritten Rettungspaket von 2015 den Sprung auf die Beine schafft.
 
Es entstehen bereits erste Gerüchte, dass Griechenland im Sommer 2016 sicherlich zahlungsunfähig sein wird. Ein Schuldenschnitt wäre hier angebracht, doch ob dieser auch ausgeführt wird, ist noch unsicher.
 

Goldpreis kann profitieren


 
Spitzt sich die Lage für Griechenland zu, kann das einen weiteren Schritt nach oben für den Goldpreis bedeuten. Auf der anderen Seite dauert die Krise in Griechenland schon sehr lange an. Anleger könnten keinen großen Wert mehr auf dieses Thema legen.
 
Für große Sprünge im Goldpreis, muss der Euro als Währung einer großen Gefahr ausgesetzt sein. Ob die Pleite Griechenlands dafür groß genug ist, muss sich noch zeigen. Ein Extremszenario ist auf jeden Fall nicht auszuschließen. 

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.