Langwährende Krise

Ankauf zu aktuellen Preisen

Langwährende Krise

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Bruno Mittag, Weinböhla
Langwährende Krise

Langwährende Krise

26. Februar 2013 – Die weltweite Finanzkrise nahm im Jahr 2007 ihren Lauf. Bis dato galten Volkswirtschaften wie Großbritannien, Spanien und Irland als Vorzeigebeispiele für solide Finanzpolitik. Heute befinden sich alle drei Länder in einer schweren Schuldenkrise. Ein Ende ist nicht in Sicht.

 

Herabstufung der Bonität

 

Die Ratingagentur Moody’s hat kürzlich die Kreditwürdigkeit Großbritanniens von der Bestnote „AAa“ auf „Aa1“ herabgestuft. Die konjunkturelle Schwäche werde sich nach Meinung der Ratingagentur noch einige Jahre fortsetzen. Ähnlich ernüchternd sind die Aussichten für Spanien: In den nächsten zwei Jahren werden auch hier keine spürbaren Verbesserungen zu verzeichnen sein.

 

Krise bis mindestens 2016

 

Großbritannien stürzte 2008 in die Schuldenkrise. Analysten der Ratingagentur zufolge wird diese bis mindestens 2016 weiter anhalten. Zwar hat sich die Situation der Staatsverschuldung verbessert; die private Verschuldung bleibt jedoch – gemessen am Bruttoinlandsprodukt – nach wie vor hoch.

 

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.