Ankauf zu aktuellen Preisen

Negativzinsen sorgen in Japan für Gold-Boom

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Lutz Polster, Coswig

Negativzinsen sorgen in Japan für Gold-Boom

03/2016 Die aktuelle Geld- und Währungspolitik in Japan versetzt Anleger in Sorge. Die japanischen Anleger kaufen darum verstärkt Gold. Dies ließ der größte Edelmetallhändler Japans Tanaka Kikinzoku K.K. wissen.
 

Negativzinsen in Japan


 
Die Entscheidung der Bank of Japan kam sehr überraschend. Bei der letzten Sitzung der Bank of Japan wurde entschieden, die Zinsen in den Negativbereich zu senken. Die Bevölkerung ist verunsichert und Anleger flüchten sich ins Gold.
 
Die Politik der Zentralbank führte zu zahlreichen Missverständnissen. Viele Investoren befürchten eine Gebührenpflicht auf Spareinlagen und schichten ihr Erspartes auf Gold um. Außerdem wurden auch Gerüchte über eine Einschränkung der Barabhebungen laut.
 

Hortung von Geld


 
Die Haushalte haben begonnen, Bargeld zu horten. Wer eine Entwertung des Geldes fürchtet, investiert in Gold oder Silbermünzen, die ebenfalls zu Hause gehortet werden. Viele Privatleute sehen ihr Erspartes lieber in Form von Edelmetall als Papier.
 
Die Bankkonten haben ihren Reiz nun verloren. Es gibt nur geringe Zinsen, die Sparen nicht lohnenswert machen. Im Gegenteil: Durch die Inflationsrate werden noch Verluste gemacht. Investitionen in Wertanlagen sind attraktiver.
 

Gold-Nachfrage in Japan steigt


 
Vor kurzer Zeit noch gingen die Japaner zum Edelmetallhändler, um ihr Gold in Bargeld umzuwandeln. Nun steigen die Preise für Gold rapide an. Das liegt nicht zuletzt daran, dass auch die Nachfrage stark gestiegen ist.
 
Trotz der steigenden Preise kaufen die Japaner vermehrt Gold. Sie akzeptieren sogar Preise von mehr als 5.000 Yen (etwa 44 US-Dollar) je Gramm. Die starke Nachfrage hat zu einem deutlichen Anstieg der Preise im Einzelhandel geführt.

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.