Protest gegen Goldmine in Rumänien geht weiter

Ankauf zu aktuellen Preisen

Protest gegen Goldmine in Rumänien geht weiter

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Kai Tessner, Löbau
Protest gegen Goldmine in Rumänien geht weiter

Protest gegen Goldmine in Rumänien geht weiter

23. September 2013 - Zahlreiche Menschen sammeln sich vor dem Parlament in der rumänischen Hauptstadt Bukarest. Grund ist ein geplantes Minenprojekt zum Abbau von Gold. In dem kleinen Bergdorf Rosia Montana plant ein kanadisches Unternehmen, die größte Goldmine Europas entstehen zu lassen. Die Empörung darüber ist groß, die Proteste schreiten voran.


Demos in Bukarest


Bewohner des Bergdorfes sollen umgesiedelt und enteignet werden. Die Umweltschäden werden massiv sein. Der Protest wächst: Tausende Demonstranten versammelten sich vor dem Parlament und bildeten eine sieben Kilometer lange Menschenkette. Der kanadische Bergbaukonzern Gabriel Resources plant, in Rosia Montana 300 Tonnen Gold sowie 1600 Tonnen Silber zu fördern. Der Regierung dürfte es schwer fallen, die erteilte Genehmigung zurückzuziehen.

 

 

 


Massive Umweltschäden


Skeptiker warnen vor den Folgen des geplanten Goldminen-Projektes. Sie befürchten massive Umweltschäden, weil das Gold mit giftigem Zyanid gefördert werden soll. Wenn die rumänische Regierung die Genehmigung des Projekts nicht zurückzieht, müssen hunderte Familien umgesiedelt werden. Außerdem würden durch die Arbeiten vier Berggipfel zerstört.


Schaffung neuer Arbeitsplätze


Befürworter des Projekt sehen in der Schaffung von 900 Arbeitsplätzen bei einer Förderdauer von 16 Jahre einen erheblichen wirtschaftlichen Vorteil für die Region. Regierungschef Ponta gab bekannt, das Vorhaben erneut zu prüfen. Das kanadische Unternehmen drohte mit Schadensersatzforderungen in Höhe von vier Milliarden US-Dollar, sollte der rumänische Staat das Projekt verbieten.


Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.