Schlechte Aussichten für Goldpreis

Ankauf zu aktuellen Preisen

Schlechte Aussichten für Goldpreis

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Katharina Seiler, Hoyerswerda
Schlechte Aussichten für Goldpreis

Schlechte Aussichten für Goldpreis

13. September 2013 - Nachdem sich der Goldpreis seit seinem massiven Einbruch im April dieses Jahres wieder sukzessive erholt hat, droht er abermals in frappantem Ausmaß einzubrechen. Edelmetallpessimisten befürchten, der Preis pro Feinunze könnte unter die 1000-USD-Marke rutschen. Aktuell liegt der Preis für das gelbe Edelmetall bei 1312 USD/oz.


Gold bald unter 1000 USD?


Einschätzungen der Goldman Sachs Group zufolge wird Gold seine Abwärtsbewegung fortsetzen und könnte dabei auch die 1000-USD-Marke unterschreiten. Begründet wird die trübe Prognose mit der sich langsam erholenden Konjunktur in den USA und der damit verbundenen Reduzierung der Anleihenkäufe durch die US-amerikanische Notenbank Fed.


Preisverfall bis 2014


Zwar ließen sich goldpreisunterstützende Entwicklungen beobachten, etwa die herannahende Verschuldungsgrenze in den USA und Frage um die internationale Kontrolle der Chemiewaffen in Syrien. Nichtsdestoweniger werde der Feinunzenpreis in den nächsten Monaten bis in das kommende Jahr hinein fallen, so die Rohstoffprognostiker von Goldman Sachs. Im nächsten Jahr könnte demnach der Goldpreis bei 1050 USD liegen, zeitweise könnte die 1000-USD-Marke unterschritten werden.


Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.