Ankauf zu aktuellen Preisen

Steht Gold kurz vor der Korrektur?

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Kai Tessner, Löbau

Steht Gold kurz vor der Korrektur?

02/2016 Noch in der letzten Woche stellten sich Anleger die Frage, ob der Goldkurs höhere Ziele anstreben oder eine Korrekturbewegung einsetzen wird. Oder hat die Korrektur bereits begonnen? Am Donnerstag dann schossen die Kurse in die Höhe.
 

Goldkurs konnte Unterstützung sichern


 
Am Donnerstag legte der GDX um 6 Prozent zu. Dabei konnte der Goldkurs die Unterstützung bei 1.200 US-Dollar je Feinunze festigen. Der Trend verleitet dazu, dass Gold überkauft wird. Die Gefahr ist, dass der Markt extrem überkauft wird und dann stark korrigiert.
 
Beobachtungen des gesamten Edelmetallsektors lassen vermuten, dass kurzfristig der Weg des geringsten Widerstandes gegangen wird. Dieser wird die Preise für die Edelmetalle weiter nach oben führen.
 

Ein Blick in vergangene Jahre


 
Bereits in den vergangenen Jahren gab es immer wieder Phasen, in denen vor allem die Minenaktien stark überkauft waren. Nachdem die Aktien drei Wochen in Folge große Gewinne verzeichnen konnten, schlossen sie zwei Wochen lang auf dem gleichen Niveau.
 
Die aktuelle Situation ist vergleichbar und es ist wahrscheinlich, dass die Goldaktien nun weitere starke Widerstände anstreben. Werden diese Widerstände überschritten, ist der weitere Weg nach oben offen.
 

Gold zeigt Aufwärtspotenzial


 
In der letzten Woche konnte der Goldpreis die Unterstützung bei 1.180 – 1.200 US-Dollar festigen. Beschließt der Goldpreis den Monat Februar mit dieser festen Unterstützung, wird eine anstehende Trendwende abermals bestätigt.
 
Das kurzfristige Potenzial für einen Aufwärtstrend liegt bei 1.285 US-Dollar je Feinunze. Dort befinden sich ein Widerstand und die 40-Monatslinie. Im Wochenchart sollte dann der Widerstand bei 1.295 US-Dollar liegen.

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.