Ankauf zu aktuellen Preisen

Vom barbarischen Relikt zum glänzenden Metall

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Kati Brückner, Chemnitz

Vom barbarischen Relikt zum glänzenden Metall

03/2016 Gold ist er große Gewinner des ersten Quartals des Jahres 2016. Bisher konnte es ein Plus von 16 Prozent erreichen. Ebenfalls ziehen die Aktien der Minenbetreiber an. Nun sind Anleger gespannt, wie es weitergeht.
 

Der große Sieger Gold


 
Die ersten zwei Monate an den Märkten sind vorüber. Der Sieger dieser zwei Monate steht fest: Gold! Die Unruhe an den Börsen wächst. Die Investoren flüchteten in den sicheren Hafen und trieben damit den Goldpreis in die Höhe.
 
Zwischenzeitlich lag der Goldpreis über 1.230 US-Dollar und stieg kurz sogar über 1.260 US-Dollar. Der Rest des Marktes lässt solche Entwicklungen vermissen. US-Staatsanleihen sind nur um 3 Prozent gestiegen und der Aktien-Index fiel um 6,2 Prozent.
 

Gold zeigt Schnelllebigkeit der Märkte


 
Gemeinsam mit dem Gold stieg auch der japanische Yen kräftig an. Er kann ein Plus von 6,5 Prozent verzeichnen. Der Anstieg des Yen und der plötzliche Aufstieg des Goldes zeigen, wie schnelllebig der Markt sein kann.
 
In diesem Jahr legte Gold bisher die größte Show hin. Es wird schwer sein, das zu toppen. Im vergangenen Sommer wurde Gold noch als „barbarisches Relikt“ abgetan. Sein Comaback ist dadurch jetzt umso lauter.
 

Nachfrage ist ungebrochen


 
Aus den asiatischen Ländern, vor allem Indien und China, ist die Nachfrage nach physischem Gold weiterhin stark. Auch die Anleger aus den USA wenden sich wieder dem Gold zu. Ebenso tauchen auch an den Terminmärkten wieder Goldfans auf.
 
Die Wetten auf einen steigenden Preis konnten in der vorletzten Woche um 32 Prozent steigen. Damit stiegen die Long-Positionen in der achten Woche in Folge. Seit dem Jahr 2012 ist das die längste Anstiegsserie für Gold-Long-Positionen.

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.