Ankauf zu aktuellen Preisen

Wo steht der Silberpreis in fünf Jahren?

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Frederike Scholz, Dresden

Wo steht der Silberpreis in fünf Jahren?

02/2016 Welche Höhe wird der Silberpreis im Jahr 2021 erreicht haben?  Die zunehmende Instabilität des Finanzsystems malt Zukunftsszenarien von einer einstürzenden Wirtschaft. Was bedeutet das für die Edelmetallpreise? Das hängt vor allem von den Reaktionen der Zentralbanken und Regierungen ab.
 

Szenario 1: Deflation und Chrash


 
Die Wirtschaft steht derzeit unter deflationären Tendenzen. Zentralbanker und Politiker werden handlungsunfähig, denn das Finanzsystem wird von der Deflation überwältigt. Haben sie doch noch eine Gelegenheit zum Handeln, werden Sie sich gegen eine Umkehr der Deflation entscheiden.
 
Die Entwicklung lässt sich nicht mehr stoppen. Die meisten Papierassets brechen in diesem Szenario ein. Die Kaufkraft der Edelmetalle und vor allem von Silber nimmt stark zu. Das höchste Ziel der Zentralbanker ist es, dieses Szenario zu verhindern.
 

Szenario 2: Deflation und Hyperinflation


 
Die Deflation führt zu einem Crash des Finanzsystems. Im ersten Quartal dieses Jahres konnten wir diese Szenerie bereits beobachten. Die Geldmengen werden stark erweitert. Dabei wird maßlos übertrieben und eine Hyperinflation ist die Folge.
 
Der Silberpreis wird in diesem Szenario unermessliche Höhen erreichen. 150 US-Dollar, 1.500 US-Dollar oder sogar 15.000 US-Dollar je Feinunze sind möglich. Eine Hyperinflation verselbstständigt sich nach kurzer Zeit, darum ist eine Vorhersage in diesem Fall kaum möglich.
 

Szenario 3: Der Status Quo


 
Das ruhigste Szenario ist dieses: Die nächsten fünf Jahre verlaufen ähnlich wie die letzten zwanzig Jahre. Politiker geben viel Geld aus und Häufen Schulden an. Die Zahlen hinter dem Minus wachsen exponentiell.
 
Die Zentralbanken versuchen dagegen zu steuern und monetarisieren die Schulden. Kredit- und Spekulationsblasen werden aufgeblasen und das Vermögen der Bevölkerung verschiebt sich weiterhin zur elitären Oberschicht. Der Silberpreis wird steigen, aber nicht explosionsartig in die Höhe schnellen.

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.