Ankauf zu aktuellen Preisen

Zentralbanken auf Inflationskurs

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Kerstin Zeischa, Döbeln

Zentralbanken auf Inflationskurs

03/2016 Der Goldpreis steigt und die Zentralbanken werden immer unruhiger. Die Sorge um den Goldpreis besteht jedoch schon länger. Der Umgang mit Gold hat sich in den letzten Jahren drastisch gewandelt und die jüngsten Entwicklungen brachten die EZB zu einer interessanten Entscheidung.
 

Der Umschwung im Goldhandel


 
Im Jahr 2010 kauften die Zentralbanken lediglich 79 Tonnen Gold. Im Jahr 2011 sah das bereits gänzlich anders aus. 2011 investierten die Banken stark in Gold und kauften 625 Tonnen an. Im Jahr 2015 wurden schätzungsweise 588 Tonnen Gold gekauft.
 
Noch in den Jahren zwischen 2003 und 2009 haben die Zentralbanken etwa 92 Millionen Unzen Gold verkauft. In den letzten Jahren wurde dagegen immer mehr hinzugekauft. Die Goldbestände wurden netto auf 94 Millionen Unzen erhöht.
 

Ost und West waren sich nicht einig


 
Die Zentralbanken im Westen warfen bis 2009 ihr Gold auf den Markt, um den Preis zu drücken. Die Zentralbanken des Ostens kauften dieses Gold fleißig auf. Dadurch haben die Investitionen in Gold netto deutlich zugenommen.
 
Der Goldpreis sollte fallen. Zunächst war dieses Vorhaben von Erfolg gekrönt, doch durch die Investitionen der östlichen Zentralbanken fiel der Preis nur langsam. Die neuerlichen Krisen und die schwache Wirtschaft haben dem Goldpreis nun wieder einen Schwung nach oben gegeben.
 

EZB senkt Zinsen auf 0,00 Prozent


 
Die Wirtschaft schwächelt und der Aufstieg des Goldes ist kaum aufzuhalten. Die EZB fährt nun einen Inflationskurs und senkt den Leitzins auf 0,00 Prozent. Geld ist jetzt billig zu haben. Altersvorsorge und Sparen lohnen sich kaum noch.
 
Ein guter Grund für eine Investition in Gold, um das Vermögen zu sichern. Die EZB hat das lenken gegen den Goldpreis aufgegeben und konzentriert sich nun darauf, die Kaufkraft zu erhöhen, damit das Geld wieder in den Umlauf gerät. Eine Investition in Gold ist eine Möglichkeit, Geld zurück auf den Markt fließen zu lassen.

Die Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.