Zypern-Krise: Sparer und ihr unsicheres Geld

Ankauf zu aktuellen Preisen

Zypern-Krise: Sparer und ihr unsicheres Geld

Unser Service

Wir zahlen Tagespreise für Ihr Gold bis 43,-€ /g , Silber bis 0,80 €/g , Dentalgold bis 25,- €/g dabei richten wir uns bei der Auszahlung immer nach dem jeweils aktuellen Tageskurs für Edelmetalle und aktualisieren diesen mehrmals täglich. Für Krügerrand und andere Anlagemünzen bis 1500,- €

Bei uns werden Sie schnell beraten. Innerhalb von 24 Stunden schlagen wir Ihnen ein Angebot vor und Sie erhalten das Geld sofort ausgezahlt. Ohne Kommission und Wartezeiten, auch bei größeren Mengen. Dafür geben wir Ihnen unsere 24h Abwicklungsgarantie.

Sofortige Bargeldauszahlung direkt vor Ort. So müssen Sie nicht erst lange auf eine Überweisung warten oder einen Scheck einlösen. Das bedeutet für Sie volle Transparenz und Sicherheit.

Filiale

Goldankauf Dresden
Straße des 17. Juni 13
01257 Dresden
+49 (0)351 20 56 447
+49 (0)177 35 90 100

info@goldankauf-dresden.com

  • Mo - Fr
  • 10.00 -18.00 Uhr
  • Sa
  • nach Vereinbarung
Unsere Kunden
Hannes Richter, Freital
Zypern-Krise: Sparer und ihr unsicheres Geld

Zypern-Krise: Sparer und ihr unsicheres Geld

2. April 2013 - Die zyprischen Bankkunden können nicht mehr frei über ihr Geld verfügen, der Zugriff ist begrenzt. Vermögende werden einen Großteil ihres Geldes verlieren. Zypern zeigt, wie gefährdet auf Bankkonten gelagerte Ersparnisse sind.


Mithaftung der Sparer


Mehrere Tage waren die zyprischen Banken geschlossen. Inzwischen haben sie wieder geöffnet, doch Kunden können nur beschränkte Summen abheben. Bei den zwei großen Banken der Krisen-Insel sind es gerade einmal hundert Euro.

 

Wem es in den vergangenen Tagen nicht gelungen ist, sein Vermögen von mehr als 100.000 Euro bei Laiki oder der Bank of Cyprus durch verschlungene Wege vom Konto zu holen, wird einen erheblichen Teil der Rettung des Landes opfern müssen.

 

 

 


Erschüttertes Vertrauen


Selten hat das Vertrauen in die Sicherheit der Bankeinlagen einen solchen Bruch erfahren. Die Teilenteignung und unter Zwang durchgesetzte Mithaftung der Sparer für den aufgeblähten Finanzsektor und der damit einhergehenden Schuldenmisere hat den Glauben in die Sicherungssysteme tief erschüttert.


Ökonomen fordern Goldstandard


Sein Erspartes zinslos unter dem Kopfkissen zu lagern, ist insbesondere angesichts der inflationären Entwicklung keine attraktive Alternative. Manche Wirtschaftswissenschaftler verlangen inzwischen sogar eine Rückkehr zum sogenannten Goldstandard, der bis Ende 1971 im Bretton-Woods-Systems galt: Damals konnte im Zweifelsfall jeder US-Dollar bei der Zentralbank in Gold eingetauscht werden. Heute ist das gesparte Geld durch nichts mehr gedeckt.


Die Wirtschafts- und Gold-News werden Ihnen präsentiert von Goldankauf Dresden.